Home
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
Januar 23, 2018, 07:14:28

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Sie sind hier: Startseite >> Forum
Suche:     Erweiterte Suche
2790 Beiträge in 613 Themen von 1349 Mitglieder
Neuestes Mitglied: KristenFinland69
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
+  Science@home.de
|-+  Wissenschaftliche Themen
| |-+  Verteiltes Rechnen
| | |-+  andere Projekte (Moderator: Independence)
| | | |-+  deutsche Projekte
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: deutsche Projekte  (Gelesen 9831 mal)
ergo21
Team-Mitglied
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 27


Profil anzeigen
deutsche Projekte
« am: Mai 20, 2003, 06:31:52 »

Gibt es auch aktive Projekte von Uni´s aus Deutschland?
Ich habe nur inaktive gefunden. Ist Euch etwas bekannt?
Moderator informieren   Gespeichert

Independence
Moderator
Sr. Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 461

3237896
Profil anzeigen WWW
Re:deutsche Projekte
« Antworten #1 am: Mai 20, 2003, 06:41:16 »

Gibt es auch aktive Projekte von Uni´s aus Deutschland?
Ich habe nur inaktive gefunden. Ist Euch etwas bekannt?

Evolution@Home ist ein deutsches Projekt soweit ich weis! Mehr fällt mir erstmal nicht ein! Smiley
Moderator informieren   Gespeichert

E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re:deutsche Projekte
« Antworten #2 am: Mai 20, 2003, 06:47:44 »

Soweit ich weiß, waren XPulsar@home und EvoChess die einzigen deutschen Projekte mit wissenschaftlichem Hintergrund. Leider sind sie, so wie du schon sagst, nicht aktiv.

Gruss

E.T.
Moderator informieren   Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re:deutsche Projekte
« Antworten #3 am: Mai 20, 2003, 07:10:46 »

Evolution@Home ist ein deutsches Projekt
Genau!

Von der Technischen Universität München.
Moderator informieren   Gespeichert
ergo21
Team-Mitglied
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 27


Profil anzeigen
Re:deutsche Projekte
« Antworten #4 am: Mai 20, 2003, 09:49:56 »

Evolution@Home ist ein deutsches Projekt. Aber das Thema finde ich nicht so prall.
Schade eingentlich! Haben es die nicht nötig? Oder stehen da überall fette SP Knoten, Regattas und SuperDome?  Grinsend
Moderator informieren   Gespeichert

E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re:deutsche Projekte
« Antworten #5 am: Mai 20, 2003, 10:08:09 »

Welches Thema interessiert dich denn am meisten? Letztendlich gibt es auch genug englischsprachige Projekte. Die Sprache dürfte eigentlich kein Grund sein, sich nicht für ein Projekt zu entscheiden, das den persönlichen Interessen entspricht.
Moderator informieren   Gespeichert
ergo21
Team-Mitglied
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 27


Profil anzeigen
Re:deutsche Projekte
« Antworten #6 am: Mai 21, 2003, 08:43:18 »

Theman wie das United Devices Projekt, sowie Grundlagenforschung. Evolution eher weniger.
Die Sprache ist kein Problem.
Deutschland war einmal führend in der Grundlagenforschung, was letztlich auch unserer Wirtschaft zu gute kam. Mittlerweile werden wir aber immer mehr von Amerika und England überholt. Ich finde es nur schade, dass deutsche Forscher immer über den Mangel an Budget klagen, aber kaum Projekte wie verteiltes Rechnen ernsthaft wahrnehmen.

Gerade wenn ich mir einige US Projekte ansehe, komme ich ins grübeln. Ich finde es schon merkwürdig, dass z.Bsp. bei einem Projekt, die Daten an das US Militär gehen. Oder diese Stielblüten (wenn ich das mal so nennen darf), dass eine Biotec Firma in den USA sich ein Gen des Menschen patentieren lässt.
Da geht es weniger um Nutzen für die Menschheit, sondern einfach nur um Profit.
Diese Situation sehe ich in Deutschland nicht. Darum letztlich auch die Frage.

Sicher, man kann das nicht allgemein betrachten. Ist aber ein Gefühl.

Moderator informieren   Gespeichert

E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re:deutsche Projekte
« Antworten #7 am: Mai 21, 2003, 12:07:11 »

Da gebe ich dir völlig Recht - die Forschung in den USA wird zunehmend kommerzialisiert, was ich persönlich auch für sehr bedenklich halte. Besonders krass äußert sich das im Bereich der Bioinformatik, wo ganze Konzerne daran arbeiten, sich ein Stück vom Kuchen des menschlichen Genoms zu ergattern. Die künftigen Götter, ganz nach Art des antiken Olymp! Wenn vordergründig finanzielle Interessen stehen, kann von einer unabhängigen Forschung keine Rede mehr sein.

Zitat
Deutschland war einmal führend in der Grundlagenforschung, was letztlich auch unserer Wirtschaft zu gute kam. Mittlerweile werden wir aber immer mehr von Amerika und England überholt.
Die Grundlagenforschung ist auch dort gefährdet, da einerseits – wie bereits erörtert – die Wissenschaft kommerzialisiert wird, und andererseits wird der Geldhahn für die Grundlagenforschung immer weiter zugedreht und die Mittel für die paranoide Wahnidee der Terrorgefahr umgeleitet: Anthrax, Pocken und Pest – die haben Priorität. Die amerikanische Bevölkerung wird in den Medien tagtäglich damit konfrontiert, wie gefährlich diese Viren seien. Nachrichten, Reportagen und Filme mit apokalyptischem Ausgang tun ihre Wirkung. Tatsächlich waren es nur eine Handvoll Menschen, die mit Milzbrand-Erregern in Berührung kamen und noch weniger, die daran gestorben sind. Die Bevölkerung wird in ständiger Angst gehalten, dass es für Fanatiker ein leichtes ist, an die Viren heranzukommen und sie gegen Unschuldige einzusetzen. Fakt ist aber, dass man damit aber nur einige wenige Personen treffen kann. Um die Erreger waffenfähig zu machen, bedarf es großer Anlagen, Hi-Tec-Labors und eines Heers von Spezialisten. Die Opferanzahl ist verschwindend gering (die Mittel aber enorm!) im Vergleich zu Krebs oder auch, sagen wir mal, Grippe oder Säuglingssterblichkeit. Niemand läuft aber herum und erzählt, wie viele Todesopfer die scheinbar harmlose Volkskrankheit Grippe fordert, niemand berichtet in den Abendnachrichten, wie viele Babys im Laufe des Tages gestorben sind. Das ist nicht unterhaltend genug.

Zitat
Ich finde es schon merkwürdig, dass z.Bsp. bei einem Projekt, die Daten an das US Militär gehen.
Welches Projekt ist das?
Moderator informieren   Gespeichert
ergo21
Team-Mitglied
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 27


Profil anzeigen
Re:deutsche Projekte
« Antworten #8 am: Mai 21, 2003, 02:42:45 »

Da gebe ich Dir recht. Die Medien sind nicht immer ein Segen.
Ich habe mal ein gutes Zitat über das Fehrnsehen gelesen. Leider habe ich aber vergessen wer es sagte:
"Fehrnsehen macht schlaue Menschen noch schlauer und dumme Menschen noch dümmer"

Bei den Projekt meine ich das Smallpox Research Grid. Hier beteiligen sich eine menge Firmen und Institutionen, unter anderen auch das United States Army Medical Research Institute of Infectious Diseases. Sicher steht hier Heilung im Vordergrund, aber mit diesen Daten, können natürlich auch Kampfstoffe verbessert werden. Ich für meinen Teil traue dem US Militär kein bischen. Ist vielleicht nur Para.
« Letzte Änderung: Mai 21, 2003, 02:44:01 von ergo21 » Moderator informieren   Gespeichert

E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re:deutsche Projekte
« Antworten #9 am: Mai 21, 2003, 03:59:59 »

Das Zitat finde ich köstlich!  Grinsend

Dass die US-Army, mit 350 Milliarden US Dollar Jahresetat, Daten aus einem profitlosen DC-Projekt zieht, finde ich respektlos gegenüber den Beteiligten. Meine Unterstützung haben die jedenfalls nicht. Ich habe alle Projekte bei United Devices bis auf Krebsforschung deaktiviert!
Moderator informieren   Gespeichert
ergo21
Team-Mitglied
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 27


Profil anzeigen
Re:deutsche Projekte
« Antworten #10 am: Mai 21, 2003, 04:32:12 »

hier der Link:
http://www.grid.org/projects/smallpox/participants.htm
steht recht weit unten auf der Seite und ohne Logo. Ist etwas schwer zu finden. Die wissen schon warum.
Moderator informieren   Gespeichert

Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.17 Sekunden mit 18 Zugriffen.