Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Januar 22, 2018, 01:25:28
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
News:

+  Science@home.de
|-+  Wissenschaftliche Themen
| |-+  kritisch hinterfragt (Moderator: deep7)
| | |-+  Was ist wahr an Aloe?
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Was ist wahr an Aloe?  (Gelesen 15022 mal)
JOhannes33
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 1


Profil anzeigen E-Mail
« am: Juni 14, 2004, 09:18:30 »

nun ich habe das im Internet gefunden
das gibt es sehr oft von einigen LR Beratern
ich wollte nur wissen was Leute dazu sagen die intellgient sind
mehr nicht.

hier der original link

http://www.megakaufwelt.de/sites/aloevera/az.html


unsere Vereinszeitung lesen 5 - 6000 leute bald
wenn ich einen guten geeigneten Text finde, eine halbe A 4 seite
dann kann ich was reinstellen.
allerdings ohne Namen Lr
einen geeigneten Text, wo mich dann die Leute anrufen
wenn sie einen Berater brauchen.
wer kann mir da helfen?



bin ich spendensammler und sehr erfolgreich
und mache demnächst ne Menge kurse die ich mir selber zahle

von Fundraising, ECDL, Soziale Kompetenz, NLP, Mediator, PR Ausbildung
in den nächsten 3 Jahren von September - Mai und arbeite dazwischen.

Jednfalls habe ich viel negatives über solche Firmen gehört
sowas kannst du nicht wegwischen
und wenn du wie ich auf der Straße stehst und die leute fragst
und nichst kommt zurück dann denkst auch so wie ich, negativ oft

ich bin nur im Spendensammlerberich sehr erfolgreich
aber es nervt jeden Tag 200 Leute ansprechen
darum möchte ich was anderes machen
und fange auch mit einigen Kursen an
die ich mir selber zahlen muss.

ja das Problem ist ja, du mußt mal Leute finden die dein Produkte kaufen und nicht zum Aldi oder sonst ein Geschäft gehen und billigere Produkte kaufen
und der REst kauft es eh in Parfumerien oder Reformhäusern
und einen finden der als Berater wie du arbeiten will und nicht sagt, das ist KeilerJob das ist ja fast nicht mehr möglich heute.

ich habe es gerade gechafft, 2 x 6 er Pack in 3 Tagen an den Mann zu bringen
das ist alles, bei der einen war es eine Frau, die das kannte, der andere ist mein
Freund den ich sagte, probiere es aus, er ist so nett, und mag mich und
er probiert es, obwohl er nicht viel GEld hat
ich komme mir da irgendwie schäbig vor
schließlich ist 142,50 € nicht so wenig

Und auch wenn das zeug bei anderen Shops verwässert ist, man zahlt ein bißchen
weniger und bei vielen oder den meisten die ich treffe, oder mit denen ich kontakt habe
sind 20 € Ersparnis im Monat viel
und ich kann mir nicht vorstellen das ein familienvater
egal wie gut das zeug ist, sich um 142,50 € + salben, also fast 200 € im Monat
eindecken will.

Da trinke ich täglich frischgepreßten Orangensaft, esse Früchte und Gemüse
und habe den gleichen Effekt, höre ich sehr oft.

Also da frage ich mich auch, wieso sagen die FLP´ler wiederum, IHres ist
besser, was ist jetzt besser?
97 % FLP oder 90,1 % LR?

von den über 200 Leuten die ich den 10 Tagen bisher fragte, hat nur bis jetzt 1 Dame
das 6 Er Pack gekauft, weil sie es kannte, und 2 Termine habe ich vielleicht
das muß ich aber erst telefonieren
also das ist nicht gerade viel sondern echt beschämend wenig
und ich habe irre viele gefragt

also wer sagt, das Network und Lr so gut ist?
wäre es so gut würde ich schon 50 Termine haben.

Also ich war Versicherungsmakler bei den 2 größten Versicherungen
ich war bei der Deutschen Vermögensberatung, die haben mit mir das gleiche
durchgezogen, und ich habe versucht Termine auszumachen
nichts wurde daraus.

dann war ich bei einer anderen serh großen
wir hatten Möglichkeit mit 100.000 Kunden zu reden,
mit denen ich mir Termien ausmachte
aber egal ob es um Finanzierungen für Kredite, oder Lebenversicherungen
oder Finanzierungsverbilligungen oder Optimierung der Polizzen ging, es
wurde auch daraus nichts

Ich war bei AWD, da wurde nichts draus
überall hat man mir das gleiche erzählt wie hier bei LR
und jetzt soll ich so begeistert sein?

Ihc habe bis her 200 leute angeredet
ausser einer die das kannte, und wo sie ein 6 er Pack gel nahm
und meinem Freund und eigenbedarf war nichts bis jetzt
und ich habe seit 3.6.2004 erst lächerliche 1020 pw

Ich hätte nichts dagegen 50 Termine im Monat zu haben
Übung macht den Meister
und zwar interessierte Leute

und so könnte ich mir auch einige Berater selber aufbauen.

stimmt das:

Die Aloe Therapie nach Professor Wladimir Filatow
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Der Russe Filatow (1875-1956) war einer der berühmtesten Augenärzte seiner Zeit und Pionier der Hornhauttransplantation, die unzähligen Menschen das Augenlicht zurückgab. Zugleich war er der Begründer einer Gewebetherapie mit Aloe Vera, die wissenschaftliche Erkenntnisse der Schulmedizin mit den Erfahrungen der Naturheilkunde in Einklang zu bringen versuchte. Naturwissenschaftlich konnte er seine Therapie nicht theoretisch begründen, er handelte nach dem alten Grundsatz: )) Wer heilt, hat recht. ((
Die Grundlage für seine erfolgreichen Hornhauttransplantationen war die Erkenntnis, dass sich das Zellwachstum des alten Gewebes erneuert, wenn ein gleichartiges Gewebe hinzugefügt wurde: Er entfernte also teilweise die oberste Schicht der trübe gewordenen Hornhaut und setzte ein neues Gewebeteil ein. Daraufhin wurde, ausgehend von dem Implantat, die alte Hornhaut wieder durchsichtig und klar. Filatow teilte diese Beobachtung auf zahlreichen Kongressen seinen Fachkollegen mit, die seinen Ausführungen mit großer Skepsis begegneten. Filatow war nämlich auf Grund seiner praktischen Erfahrungen zu dem Schluss gelangt, das die Heilung der getrübten Hornhaut am schnellsten vor sich ging, wenn das einzusetzende Gewebe eine gewisse Zeit der Kälte ausgesetzt gewesen war. Konkret gesagt: Filatow arbeitete mit Leichen aus dem Kühlhaus. Und seine Kollegen konnten auf Grund ihrer wissenschaftlichen Ausbildung nicht nachvollziehen, das bei einem toten Körper, der einige Zeit sogar Minusgraden ausgesetzt war, noch eine Zellteilung erfolgen könnte, da Kälte bekanntlich die Zellteilung verlangsamt und schließlich sogar verhindert.
Filatows Methode war zwar nicht anerkannt, aber erfolgreich. Überall in Europa wurde mit der Hornhaut lebender Patienten experimentiert, nur Filatow verpflanzte gekühltes Gewebe bereits Verstorbener und erzielte damit die deutlich besseren Ergebnisse. Da er um wissenschaftliche Begründung für seine Erfolge bemüht war, versuchte er, die Wirksamkeit gekühlten Zellgewebes auch an Pflanzen nachzuweisen, und kam dabei zuerst auf die als Heilpflanze bekannte Aloe Vera. Er schnitt Blätter der Pflanze ab, lagerte sie einige Tage bei fast null Grad, zerrieb sie dann nach den traditionellen Rezepten und spritze den gewonnenen Saft einem Kranken unter die Haut. Es wirkt: die getrübte Hornhaut klärte sich. Er machte die Gegenprobe und erhitzte Blätter in einem Dampfbad auf 120 Grad: auch deren injizierter Sud wirkte. Er kam daraufhin zu dem Schluss, das nicht die Pflanze selbst zur Heilung verhilft, sondern das in ihr bioenergetische Stimulation enthalten sind, die sich gerade durch Kälte und Dunkelheit besonders entfalten können. Im Grunde handelt es sich um eine Reiztherapie, deren Wirksamkeit über das Zentralnervensystem zwar immer noch ungeklärt, aber offenbar nicht ohne Erfolg ist. Zahlreiche russische Ärzte haben nach Filatow diese Therapie übernommen. Im deutschsprachigen Raum ist sie ausführlich durch Wolfgang Wirth vorgestellt worden.
Die Besonderheit daran ist, dass ein so genannter Biostimulierter Aloe-Extrakt unter die Haut injiziert wird. Diese Biostimulierung geschieht auf folgende weise: )) Frisch abgeschnittene Aloe- Blätter werden mit Wasser gewaschen und in einem dunklen Raum 12-15 Tage bei 6-8 Grad Celsius aufbewahrt. In den Geweben der Aloe organisieren sich nun aktive Verbindungen zu biogenen Stimulatoren. Der vom Rückstand extrahierte Saft wird nochmals 12 Tage bei 6 Grad Celsius im Dunkel aufbewahrt und mit einem bestimmten Verfahren weiterbehandelt (( (Wolfgang Wirth). Danach erfolgt ja nach Therapie die Injektion durch Spritzen. Das Präparat trägt den Namen)) Aloe D2- biostimuliert (( bzw. ALOGEN nach Wolfgang Wirth ((.

„Adresse“:

ALOGEN nach Wolfgang Wirth
Informationen bei: Arbeitgemeinschaft Grundlagenforschung
Für biologische Medizin
Postfach 610220

Ideen habe ich wegen Aloe bekannt machen, naja Bekannte, Leute anreden, fragen ob sie an einer geschäftsidee
interessiert wären, ob sie einen job suchen usw.
machte ich auf der Straße in meinem job
aber geht ni cht
keiner hat noch gesagt, ja interessiert mich usw.
nur durch zufall die eine wo ich 6 er Pack Aloe verkaufte, und bei glück 2 Termine wegen Arbeit
aber sonst nichts
und das seit 10 Tagen bei 200 Leuten ausprobiert bis jetzt.

also irgendwie glaube ich an das ganze nicht mehr, vielleicht kann mir ja wer mailen

Johannes.kepler33@chello.at

ich bräuchte also einen Text, und den Link da oben in Polnisch übersetzt
und ist es strafbar sowas zu sagen, weil gesundheitlich darf man ja laut einem Paragraph ja nicht sagen oder so.
also viele Fragen habe ich.
Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: Juni 15, 2004, 10:06:56 »

Also, ich weiß nicht genau, was dieser Beitrag soll, aber das, was sich hinter dem Link verbirgt, ist eindeutig Unsinn! Ein Mittel gegen alle Gebrechen und Leiden einschließlich AIDS, Tumore und Röntgenstrahlen?! Meines Wissens nach sind solche Aussagen in bezug auf Nahrungsmittelergänzungen nicht erlaubt.

Übersetzen kann ich die Webseite nicht, vielleicht kann das jemand anders hier.

Alle Hintergrundinfos zu Aloe Vera findet Ihr hier: www.science-at-home.de/referate/aloe.php

mfg

E.T.

PS: Der Beitrag wurde in die richtige Kategorie verschoben!
Gespeichert
SnakeKaplan
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 134


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #2 am: Oktober 10, 2004, 05:25:48 »

Naja

Ich hab das jetzt so verstanden: Der Typ ist ein 33 jähriger Pole, der unserere Sprache nur so halbwegs spricht. Er scheint allerdings ziemlich versessen auf eine Arbeit zu sein. Und wie er schon sagte, hat er keine gefunden, auser den Vetrieb von Aloe Vera Produkten. Was sich die Firma davon verspricht, ist mir allerdings schleierhaft.
Man stelle sich Folgendes vor: Bei dem Gang durch die Fußgängerzone kommt einem Mensch entgegen, der in gebrochenem Deutsch zum Kauf eines Aloe Vera Produktes auffordert. Nun ist man gegen über Aloe Vera Produkten eh schon kritisch eingestellt, da es eine schier unüberschaubare Anzahl von Artikeln gibt, und niemand die Wirksamkeit dieser Produkte test, oder sie auf ihre Inhaltsstoffe untersucht. Und der Typ weis wahrscheinlich selber nicht mal warum man auf gerade sein Produkt setzten soll. Und dann erklärt er einem auch noch was von irgendwelchen Frankensteinexperimenten.....
Also das der nicht so erfolgreich ist.... Unentschlossen Augen rollen

Das mit dem Link kann ich nicht nachvollziehen, falls das überhaupt noch der Originallink ist..... Weinen
Ich komm da auf eine Preissuchmaschine...

Dann benutzt der da irgendwelche Abkürzungen die mir schleierhaft sind: Was ist FLP oder LR oder pw

Er sollte mal ne vernünftige Lehre machen und unsere Sprache richtig lernen. Wenn er so fleißig ist, wie er selbst sagt, wird das wohl kein Problem sein. Bevor ich irgenwas verkauf wovon ich selber nichts kapier, mach ich doch lieber Fließbandarbeit. Vorallem kann ich doch nichts verkaufen, wenn ich die Sprache der Leute nicht sprech. Es geht schließlich nicht um Döner. Auch werde ich niemals für irgendwas bezahlen, was ich kostenlos zuhause machen kann. Es gibt schließlich genug Rezepte zur Selbsttherapie.(Was allerdings nicht heist, das die helfen. Aloe Vera ist so overpowerd...)  Da zahl ich keine 150?

Vielleicht find ich ja noch was zu diesem Frankensteinprof...   
Gespeichert

Es gibt sechs Milliarden Menschen auf der Welt - und 14 Milliarden Mikroprozessoren.
Wir sind schon jetzt in der Minderheit.

Math problems? Call 1-800-[(10x)(13i)^2]-[sin(xy)/2.362x]

... Sie koennen Ihr Geld natuerlich auch zum windows hinauswerfen!
JR3
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 58


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: Dezember 28, 2004, 03:25:08 »

Möglicherweise würde es eine Wirkung geben, wenn man die wirksamen Stoffe stark konzentriert brauchen würde. Aber so wie Aloe heute gebraucht wird hats sicher keine relevante Wirkung, wenn dann müsste das Aloe Joghurt ja in der Apotheke gekauft werden bzw. "Warnschilder" auf den Produkten sein (übermässiger Verzehr kann...).
« Letzte Änderung: Juli 26, 2005, 11:41:11 von JR3 » Gespeichert
joe
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 8


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: Januar 02, 2005, 03:51:38 »

Hab den kritischen AloeVera Artikel gelesen. Richtig, das Getränk kann sogar schädigend wirken. Der Nutzen in der Kosmetik ist minimal. Es ist wirklich ein typ Modeprodukt, eines der Wundermittel.

Und der erste Beitrag hier ??  Alleine sich die Arbeit zu machen und einen so ellenlangen Wirrsinn zu tippen zeigt von der vitalitätsfördernden Wirkung dieses Wundermittels, oder?  Grinsend
Klar, jetzt ist da wieder ein toller Augenarzt, der mit AloeV. Blinde sehend machte. Und die bösen Augenärzte lassen ihre Patienten erblinden.
Die Konkurrenz und Eitelkeit unter Ärzten ist viel zu groß, als so ein Supermittel nicht sofort einzusetzen.

Ein Tip: Gut für die Haut ist Jojobaöl.  Etwas auf die feuchte Haut, schützt, ist vitaminreich und zieht super ein.
                                                    Und einige Min. vor der E-Rasur aufgebracht ist es toll hautschonend!
« Letzte Änderung: Januar 02, 2005, 03:54:08 von joe » Gespeichert
JR3
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 58


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: Juli 26, 2005, 11:44:21 »

Es ist wirklich ein typ Modeprodukt ..

Das ist das Wort: Es ist eine Modeprodukt. In zehn Jahren wird niemand mehr davon sprechen, PR Leute werden es noch früher vergessen und zum nächsten Pflänzchen wandern.
Gespeichert
Leon
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 14


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #6 am: Januar 25, 2006, 09:17:48 »

Aloe Vera wird wohl kaum in der Versenkung verschwinden. Diese Pflanze ist seit über 2000 Jahren als Heilmittel bekannt. Der griechische Arzt Dioskurides schrieb im 1. Jahr. B.C. in seiner "materia medicia" über diese Pflanze.
Von Christof Kolumbus ist bekannt, dass er sie in Topfen auf seinen Schiffen mit nach Westindien nahm, um Verletzungen seiner Leute heilen zu können.
Meine Großmutter hatte immer eine Aloe Vera Barb. zur Hand, um bei Brandverletzungen sie äusserlich anzuwenden. Auch wurde sie zu Blutstillungen in der Hausapotheke verwendet.

Der Hauptbestandteil der Aloe vera ist das Polysaccharid Acemannan. Diese Stoffgruppe ist in jüngster Zeit im besonderen Interesse der Pharmaforschung. In-Vitro Versuchen konnte man bereits nachweisen, wenn man Antigene mit diesem Polysaccharid verknüpft, so werden im Immunsystem vorhandene Resistenzen besondern gegen Staph. aureus  und Bac. eggerthii aufgebrochen.
Die Zuckerbausteine werden mittels GlycoMAb-Technologie an monoklonale Antikörper gehängt, sie werden dadurch wasserlöslicher, und regen die menschlichen Killerzeller und Makrophagen zu einer wesentlich höheren Aktivität gegen Bakterien und Viren an. Das Forscherteam wird wohl, wenn die Versuche weiterhin so erfolgreich sind, einmal Nobelpreiskandidaten werden.
Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: Januar 31, 2006, 12:16:24 »

Das, was griechische Ärzte schrieben oder was Kolumbus mit auf seine Reise nahm, sind nichts anderes als Anekdoten. Und dass die Pflanze auch nützliche Bestandteile enthält, die, wenn man sie isoliert, in der Arzneiforschung eine Rolle spielen könnten, steht gar nicht zur Debatte. Aloe-Vera-Gel enthält aber Hunderte, wenn gar nicht Tausende von Verbindungen, die einzeln bei weitem nicht die positive Wirkung haben, wie man sie der Pflanze zuschreibt (z.B. Aloine - krebserregend!). Welche Eigenschaften diese Verbindungen in Kombination haben könnten (ob positiver oder negativer Natur) ist noch gar nicht erforscht worden.
Gespeichert
Harleken
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 1


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #8 am: Oktober 15, 2007, 02:18:21 »

Ich habe dieses Hier zu diesem Thema gefunden.

PDF Info Download
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu: