Home
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
Januar 22, 2018, 08:54:19

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Sie sind hier: Startseite >> Forum
Suche:     Erweiterte Suche
2790 Beiträge in 613 Themen von 1349 Mitglieder
Neuestes Mitglied: KristenFinland69
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
+  Science@home.de
|-+  Allgemeines
| |-+  Wirtschaft und Politik (Moderator: deep7)
| | |-+  Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen  (Gelesen 14025 mal)
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« am: November 02, 2004, 05:17:10 »

Seit Wochen stand der niederländische Regisseur Theo Van Gogh unter Polizeischutz, weil er nach einem islamkritischen Film Morddrohungen erhalten hatte. Heute wurde der Filmemacher in Amsterdam auf offener Straße erschossen. Er arbeitete zuletzt an einem Kurzfilm ("Submission") über den Koran und Frauenmisshandlungen in islamischen Ländern. Nachdem der Film im holländischen Fernsehen ausgestrahlt worden war, bekam Van Gogh wiederholt Morddrohungen von erbosten Islamisten, die sich vor allem über die freizügigen Darstellungen in dem Film ereiferten. --> http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,326142,00.html

Wie ist euere Meinung zum Islam und Islamisten?
Gespeichert
SnakeKaplan
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 134


Profil anzeigen E-Mail
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #1 am: November 02, 2004, 06:16:28 »

Sers

es ist wie mit allen Ansichten und Standpunkten überhaup: Extremismus schadet überall und sollte allgemein verboten werden (was aber leider nicht geht). Leider haben einige Leute sowenig Halt in ihrem Leben, das der Glaube an irgendeine Tatsache oder an eine Gott ihr einziger Lebensinhalt ist. Wenn man schlecht über diesen Inhalt redet und die betreffende Person ist zu allem bereit, wars das halt. Dabei scheint es bei den Islamisten besonders viele von diesen Märtyrern zu geben. Wahrscheinlich auch deshalb, weil im Koran zum hl. Krieg aufgefordert wurde, und schon seit sehr langer Zeit (und immer noch) der Hass gegen die Eroberer und Kreuzritter aus dem Westen geschürt wird.... Dabei sind die Meisten selber schuld. Siehe Amerika oder eben von Gogh. Meiner Meinung nach hat er zwar schon das Richtige getan (in unseren Augen), aber wir sollten dabei zwei Sachen nicht vergessen:
Erstens können wir uns garnicht in einen von diesen Islamisten in ihrem Land hieneinversetzen. Ob nun Frau oder nicht. Für die sind Frauenmisshandlungen ganz normal. Die kennen das garnicht anders. Genauso wie das Kopftuch, ist das wohl Teil ihrer Religion. Denn die Männer würden ihre Frauen wohl kaum misshandeln, wenn ihr Gott ihnen dafür zürnen würde....
Zweitens würd ich auch nicht in einer Gruppe Skinheads rumschreihen: "Ihr braune Scheiße!!!" Das ist zwar sehr mutig, und klärt auch Unwissende auf, denen unbekannt ist, das sie sich zwischen Skins befinden, aber es ist auch ein bischen selbstmörderisch. Ich meine, wer über soetwas aufklärt, sollte nicht unter Polizeischutz stehen, er sollte ganz aus der Öffentlichkeit verschwinden. Natürlich vorausgesetzt er will selbst nicht als Märtyrer sterben....
Gespeichert

Es gibt sechs Milliarden Menschen auf der Welt - und 14 Milliarden Mikroprozessoren.
Wir sind schon jetzt in der Minderheit.

Math problems? Call 1-800-[(10x)(13i)^2]-[sin(xy)/2.362x]

... Sie koennen Ihr Geld natuerlich auch zum windows hinauswerfen!
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #2 am: November 06, 2004, 01:26:39 »

Es ist der erste politisch motivierte Anschlag auf einen Künstler in Europa seit 1993, als der norwegische Verleger von Salman Rushdies "Die satanischen Verse" niedergeschossen und schwer verletzt wurde. Dieses Attentat wird von vielen als ein Terrorakt gegen die Demokratie empfunden. Der Marokkaner soll dem Opfer mit einem Schlachtermesser ein Bekennerschreiben in den Leib gestochen und ihm wie bei einer rituellen Schlachtung die Kehle durchschnitten haben.

Der Filmemacher galt als Michael Moore Hollands. Theo Van Gogh war ein Provokateur, dem absolut nichts heilig war: Jesus bezeichnete als faulen Fisch von Nazareth, Islam war für ihn eine faschistische Religion, Prominente Juden beschimpfte er ebenso wie muslimische Politiker. Besonders heftig kritisierte er radikale Auslieferungen des Korans und die Frauenfeindlichkeit im Islam. Das Thema seines letzten Filmprojekts "Submission".

Zitat
der Glaube an irgendeine Tatsache
Schön wär's, wenn es sich um Tatsachen handeln würde.

Sachliche Kritik zu üben und aufzuklären sind die einzigen Mittel, die Zustände in den betroffenen Ländern zum Besseren zu verändern. Nicht jedoch die dekadente Hegemonie der USA. Das sollte man klar unterscheiden! Kritik zu äußern ist oft mit Risiken verbunden und erfordert Mut. Der Islam - so wie fast jede andere Religion - immunisiert sich gegen Kritik, so wie das die Pseudowissenschaften tun, und kann somit nicht widerlegt werden. (Erinnert Ihr euch noch an den "Bückling", den Typen mit dem verdrehten Baumstumpf? Er sprach von angeblichen Beweisen für Allah. Das Weltall ist endlich im Gegensatz zur Dummheit). Im Übrigen bin ich der Meinung, dass der Islam dringend einer Reform bedarf. Die Vertreter des Islam müssen öffentlich gegen das barbarische Verhalten einiger ihrer Mitglieder protestieren. Aber die meisten nehmen das schweigend hin.

Zitat
Denn die Männer würden ihre Frauen wohl kaum misshandeln, wenn ihr Gott ihnen dafür zürnen würde....
Das hast du gut auf den Punkt gebracht.

Wie heißt nochmal eines der bekanntesten Credos der arabischen Völker: "Schlage deine Frau jeden Tag, auch wenn du nicht weiß, wofür. Sie wird es schon wissen!"

Theo van Goghs Filme: http://www.cinema.nl/cinema/persons/index.jsp?persons=6113019

Unterstützt den ermordeten Gesellschaftskritiker und kauft den Film "Submission", wegen dem er sterben musste. Lasst es nicht zu, dass islamistische und sonstige religiöse Fanatiker unsere Demokratie und unsere Werte bedrohen!
« Letzte Änderung: November 06, 2004, 01:28:35 von E.T. » Gespeichert
SnakeKaplan
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 134


Profil anzeigen E-Mail
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #3 am: November 07, 2004, 04:39:34 »

Unterstützt den ermordeten Gesellschaftskritiker und kauft den Film "Submission", wegen dem er sterben musste.

Und was bringt das dann?? Was macht der Tote mit dem Geld Huch
Gespeichert

Es gibt sechs Milliarden Menschen auf der Welt - und 14 Milliarden Mikroprozessoren.
Wir sind schon jetzt in der Minderheit.

Math problems? Call 1-800-[(10x)(13i)^2]-[sin(xy)/2.362x]

... Sie koennen Ihr Geld natuerlich auch zum windows hinauswerfen!
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #4 am: November 08, 2004, 07:07:36 »

Was bringt es einem Toten, wenn man Blumen an sein Grab niederlegt? Es ist einsymbolischer Akt, als Zeichen der Würde und Anteilnahme, als Protest gegen solch barbarische Terrorakte gegen die Menschlichkeit.
Gespeichert
SnakeKaplan
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 134


Profil anzeigen E-Mail
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #5 am: November 08, 2004, 07:21:53 »

Das wird die Extremisten wenig intressieren. Auser das sie in Zukunft schon früher auf Leute losgehen wie Van Gogh. Bevor sie eben berühmt werden. Die Sache bringt nur was, wenn ein würdiger Nachfolger damit einen weiteren Film dreht.....

Wenn ich diesen Film kaufen würde, dann nicht, weil Van Gogh deswegen gestorben ist (Es gibt genug Märtyrer denen man besser nicht zuhört), sondern weil ich die Lehre dieses Films finanziell unterstützen will und an ihrer Verbreitung mitwirken will; wie z.B.: bei Michael Moore
Gespeichert

Es gibt sechs Milliarden Menschen auf der Welt - und 14 Milliarden Mikroprozessoren.
Wir sind schon jetzt in der Minderheit.

Math problems? Call 1-800-[(10x)(13i)^2]-[sin(xy)/2.362x]

... Sie koennen Ihr Geld natuerlich auch zum windows hinauswerfen!
heiko
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 1


Profil anzeigen E-Mail
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #6 am: Dezember 18, 2004, 10:33:30 »

Was mich an Eurern Beiträgen sauer macht, ist das keiner diesen Mord klar verurteilt. Dafür solltet Ihr Euch was schämen ! :-(

Es mag sein, das dieser Filmemacher ein Provokateur war, aber deshalb darf man ihn nicht ermorden.
Wenn jeder einen ermorden würde, nur weil er einen anderen Beleidigt hat - wir alle wären dann über die 4. Klasse nicht hinausgekommen !

Er hat Recht in der Behauptung das der Islam weltweit sehr aggressiv auftritt, so wie die Nazis in den 30er und 40er Jahren. In der Tat leben in Deutschland zu viele Moslems und ich denke das es besser wäre, wenn diese Leute in ihre Heimat zurückehren würden. Dazu sollte man Gespräche mit der Türkei aufnehmen, um die Rückkehr diese Leute in ihren eigenen Kulturkreis zu organisieren.

Als vernünftiger Mensch sollte man wissen, das die Integration Menschen mit einer anderen Religion sehr schwierig ist, sie ist unmöglich wenn die Anzahl der hier lebenden Moslems so hoch ist wie in unserem Land.

Auch macht es mich wütend, wenn "unsere" Politiker an diesem "Europa" verumbasteln. Wer will denn das überhaupt ??  Keiner !!
Man redet von Demokratie, aber wie konnte ich mal über die Einführung des Teuros abstimmen ? Wie konnte ich meine Meinung über die Maastrichter Verträge zum Ausdruck bringen ?  Wie konnte ich meine Meinung über die (unsinnige) Osterweiterung zum Ausdruck bringen ?
Was ist mit dem Schengener Abkommen ?  Wie konnte ich da meine Meinung äußern ?  Das war mir leider nicht möglich.
Bei den letzten Landtagswahlen gingen nur ca. 60% zur Wahl , also 40% blieben den Wahlurnen fern?  Wo tauchen diese wesentlichen 40% auf ?  40% Nichtwähler, genau genommen sind diese Leute die stärkste "Partei".   Wieso setzt man die 60% gleich 100% und rechnet das selbe kranke Spiel wie immer durch ?  Sollte  man nicht sagen: 40% Nichtwähler, 26% CDU, 9% SPD ... ?  Das wäre fair und sauber.

Das mag zwar mit der Ermordung dieses Filmemachers nichts zu tun haben, aber ich finde das in unserer Gesellschaft eine Menge schief läuft.
Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #7 am: Dezember 20, 2004, 05:17:11 »

Zitat
Was mich an Eurern Beiträgen sauer macht, ist das keiner diesen Mord klar verurteilt.
Also, ich beziehe eine ganz klare Stellung dazu. Ich glaube, das geht mehr oder weniger aus meinen Beiträgen hervor.

Zitat
In der Tat leben in Deutschland zu viele Moslems und ich denke das es besser wäre, wenn diese Leute in ihre Heimat zurückehren würden.
Auch solche, die hier geboren, aufgewachsen oder den größten Teil ihres Lebens verbracht haben? Dann müssen auch alle im Ausland lebenden Deutschen nach Deutschland zurückkehren und alle Juden nach Israel… Wo das hin führt, wissen wir aus der Geschichte.

Zitat
Man redet von Demokratie, aber wie konnte ich mal über die Einführung des Teuros abstimmen ?
Wir leben in einer repräsentativen Demokratie. Man wählt kompetente Volksvertreter, die für einen an den Gesetzesentwürfen feilen und über Sachen abstimmen, über die die breite Masse keine objektiven Entscheidungen treffen kann.
Gespeichert
SnakeKaplan
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 134


Profil anzeigen E-Mail
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #8 am: Dezember 20, 2004, 08:22:00 »

Zitat
kompetente Volksvertreter

hehe Guter Witz Grinsend
Gespeichert

Es gibt sechs Milliarden Menschen auf der Welt - und 14 Milliarden Mikroprozessoren.
Wir sind schon jetzt in der Minderheit.

Math problems? Call 1-800-[(10x)(13i)^2]-[sin(xy)/2.362x]

... Sie koennen Ihr Geld natuerlich auch zum windows hinauswerfen!
joe
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 8


Profil anzeigen
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #9 am: Januar 02, 2005, 03:17:54 »

Laßt es mir mal so sagen:
"Götter", die solche simplen Mörder brauchen - also gerade der "Schöpfergott" Abrahams (ist nämlich immerhin derselbe!),
um ihren Standpunkt zu vertreten sind jämmerliche Figuren !

Tatsächlich morden Menschen, ob Moslems in ihrem Wahn, oder ein "Wiedergeborener" George Bush - alle im Namen Gottes.
Klar, da gäbe es sehr viel zu sagen. Hier nur eines und sehr pragmatisch: Menschenrecht darf niemals unter irgendein sogenanntes
göttliches Recht gestellt werden. Im Namen der Toleranz, darf nicht Intoleranz, schon gar nicht Gewalttätigkeit geduldet werden.
Wer ein schwaches Ich hat, wem es an Persönlichkeit fehlt, der hängt sich dann an dogmatische Ideologien und Religionen.


"Der Mensch hat Gott nach seinem Ebenbilde geschaffen" (L.Feuerbach) Und so sehen diese Götter dann eben aus.
Es sind das nicht religiöse Auseinandersetzungen, sondern ein Kampf zwischen Bildung und Unbildung. Und es muß hier in Europa klar sein,
daß wir Europäer dies deutlich zurückweisen - gegen die sogenannten Moslems ebenso, wie gegen die Unkultur der Amerikaner.

Und grundsätzlich: Jede Bedrohung unserer Meinungsfreiheit ist mit harter Konsequenz zurückzuweisen!

Also: Mord ist Mord - ausnahmslos !


« Letzte Änderung: Januar 02, 2005, 03:22:12 von joe » Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #10 am: Januar 03, 2005, 09:47:50 »

Das hast du gut auf den Punkt gebracht.
Gespeichert
ApFel
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 34

265157053
Profil anzeigen E-Mail
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #11 am: Mai 22, 2005, 10:04:36 »

Ist zwar ein wenig veraltet der Thread aber das Thema ja noch immer aktuell.
Als 1. muss ich joe Recht geben.Ich vertrete hier voll und ganz deine Meinung.
Was mich erschrocken hat war der Beitrag den heiko gepostet hat.
Zitat
In der Tat leben in Deutschland zu viele Moslems und ich denke das es besser wäre, wenn diese Leute in ihre Heimat zurückehren würden. Dazu sollte man Gespräche mit der Türkei aufnehmen, um die Rückkehr diese Leute in ihren eigenen Kulturkreis zu organisieren.

Das ist eine sehr beleidigende Aussage. Und genau solche Einstellungen führen zu dem was wir vor 60 Jahren schonmal hatten. Du hast nicht das Recht zu irgendeinem Zeitpunkt zu behaupten , dass in Deutschland diverse ethnische Gruppen zu stark oder zu schwach vertreten sind.Des weitern würdest du nicht so denken wenn du dich genauer informieren würdest.
Die in Deutschland lebenden Moslems(Marrokaner,Türken etc.) wurden von Deutschland angeworben und stellten billige Arbeitsplätze dar.
Deren Familien jetzt zurück zu schicken nur weil sie Moslems sind wäre ohne jegliche Moral.
Zitat
Als vernünftiger Mensch sollte man wissen, das die Integration Menschen mit einer anderen Religion sehr schwierig ist, sie ist unmöglich wenn die Anzahl der hier lebenden Moslems so hoch ist wie in unserem Land.
Als vernünftiger Mensch sollte man es anderen ermöglichen Fuß zu fassen und ihnen nicht aufgrund von Vorurteilen den Weg versperren.( Es geht hier immernoch um Menschenleben )
Zitat
aber ich finde das in unserer Gesellschaft eine Menge schief läuft.
Ja und zwar , dass Leute sich immernoch von Vorurteilen blenden lassen. Du kannst nicht alle Moslems als aggressiv und mörderisch abstempeln. Es handelt sich bei den(Selbst)Mordanschlägen noch immer um einen Bruchteil der Moslems-übrigens verbietet der Koran Selbstmord. Stell dir vor jeder Ausländer würde uns mit Neo-nazis identifizieren!
Ich entschuldige mich schonmal , dass dieser Beitrag etwas aggressiv wirkt.
Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #12 am: Mai 23, 2005, 04:46:38 »

Zitat
Ich entschuldige mich schonmal , dass dieser Beitrag etwas aggressiv wirkt.
Überhaupt nicht. Ich denke, dass jeder gebildete und vernünftig denkende Mensch eine ähnliche Position beziehen sollte. Die Geschichte hat mehr als einmal gezeigt, dass Haß und Ethnozentrismus höchstens in den Abgrund führen.
Gespeichert
ApFel
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 34

265157053
Profil anzeigen E-Mail
Re: Islamkritischer Filmemacher van Gogh erschossen
« Antworten #13 am: Mai 23, 2005, 05:25:40 »

 Zwinkernd
Danke! Aber jemand musste hier etwas sagen.
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.14 Sekunden mit 16 Zugriffen.