Home
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
April 21, 2018, 04:13:26

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Sie sind hier: Startseite >> Forum
Suche:     Erweiterte Suche
2817 Beiträge in 621 Themen von 1349 Mitglieder
Neuestes Mitglied: KristenFinland69
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
+  Science@home.de
|-+  Wissenschaftliche Themen
| |-+  Verteiltes Rechnen
| | |-+  SETI@home + Astropulse
| | | |-+  Geht die Botschaft im Rauschen unter?
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Geht die Botschaft im Rauschen unter?  (Gelesen 10380 mal)
Ed
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 26


Profil anzeigen
Geht die Botschaft im Rauschen unter?
« am: Dezember 08, 2004, 03:29:26 »

Nachdem ich das gelesen habe, bekam ich Zweifel, ob das mit Seti überhaupt Sinn macht.  Augen rollen

Aber wenn es intelligente Wesen da draußen gibt, die Kontakt mit anderen (vielleicht weniger) intelligenten Wesen aufnehmen wollen, dann werden sie hoffentlich dafür sorgen, daß das Signal sehr wohl vom Rauschen unterschieden werden kann (auch von weniger intelligenten Wesen).

Was meint Ihr dazu??
Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Geht die Botschaft im Rauschen unter?
« Antworten #1 am: Dezember 08, 2004, 04:24:30 »

Das Problem bei der Suche ist ja dieses, dass niemand weiß, wonach man sucht. SETI hofft, dass die Nachricht auf einer Frequenz von 1,42 GH übertragen wird. Wenn das Maximum der Sendestärke auf dieser Frequenz liegen sollte, würde sich die Botschaft als ein schmalbändiges Signal aus dem Hintergrundrauschen hervorheben. Allerdings wäre man von einer Entschlüsselung der Botschaft noch Lichtjahre entfernt. Im Grunde genommen ist es auch nicht so wichtig; allein der Nachweis, dass es noch andere (intelligente) Lebensformen außerhalb der Erde gibt, wäre schon fundamental.

Übermittelt der potentielle Sender seine Nachricht auf einer anderen Frequenz als auf 1,42 GH, werden wir sie mit Hilfe der Seti@home-Methoden nie entdecken. Im Grunde genommen beschränkt sich die Suche auf eine gezielte, zu diesem Anlass gedachte Radiobotschaft. Etwaige Fernseh- oder Rundfunkübertragungen wären für uns vom Hintergrundrauschen nicht zu unterscheiden.
Gespeichert
SnakeKaplan
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 134


Profil anzeigen E-Mail
Re: Geht die Botschaft im Rauschen unter?
« Antworten #2 am: Dezember 09, 2004, 02:21:33 »

Ich glaube nicht, das eine uns höher stehende Zivilisation die gleichen Methoden zur Datenübermittlung über mehrere Lichtjahre benutzt wie wir. Es ist viel zu uneffizient Jahre auf die Beantwortung einer Frage zu warten..... Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie einen anderen Weg benutzen. Fragt mich jetzt nicht welchen, ich hab nämlich genauso wie jeder andere Mensch keine Ahnung. Aber nur weil die Methode der "überlichtschnellen" Kommunikation noch nicht erfunden / entdeckt wurde, heißt das noch lange nicht, dass es sie nicht gibt. Ich denke, dass wir keine Signale von Auserirdischen auf dem herkömmlichen Weg erhalten, sollten sie es nicht wollen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie Kontakt zu uns aufnehemen, auser sie wollen uns versklaven.
Weil wie müssten die Auserirdischen die Erde sehen?? Ein Haufen Primitive, die sich die ganze Zeit selbst die Köpfe einhauen. Regierungen, die nur an ihre eigenen Intressen denken. Nicht einmal für ein gemeinsames Weltraumprogramm können sie richtig zusammenarbeiten! Und sollten sie all diese Probleme lösen, und friedlich zusammenleben, sterben sie trotzdem an der Verpestung ihrers eignenen Planeten....

Aber wer weis schon was Aliens wirklich denken?? Trotzdem sollte man immer die Augen und in dem Fall die Ohren offen halten. Das kann nie schaden....
Gespeichert

Es gibt sechs Milliarden Menschen auf der Welt - und 14 Milliarden Mikroprozessoren.
Wir sind schon jetzt in der Minderheit.

Math problems? Call 1-800-[(10x)(13i)^2]-[sin(xy)/2.362x]

... Sie koennen Ihr Geld natuerlich auch zum windows hinauswerfen!
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Geht die Botschaft im Rauschen unter?
« Antworten #3 am: Dezember 20, 2004, 05:03:57 »

Zitat
Ich glaube nicht, das eine uns höher stehende Zivilisation die gleichen Methoden zur Datenübermittlung über mehrere Lichtjahre benutzt wie wir.
Wir kommunizieren noch mit niemandem über solche Entfernungen hinweg.

Zitat
Es ist viel zu uneffizient Jahre auf die Beantwortung einer Frage zu warten
So sind nun mal die Gesetze der Physik. Die Kommunikation, falls sie je zustande kommt, wird nicht auf einem Frage-Antwort-Schema aufbauen, sondern auf beidseitiger Übermittlung von Informationen.
Gespeichert
SnakeKaplan
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 134


Profil anzeigen E-Mail
Re: Geht die Botschaft im Rauschen unter?
« Antworten #4 am: Dezember 20, 2004, 08:27:26 »

Zitat
Ich glaube nicht, das eine uns höher stehende Zivilisation die gleichen Methoden zur Datenübermittlung über mehrere Lichtjahre benutzt wie wir.
Wir kommunizieren noch mit niemandem über solche Entfernungen hinweg.

Ja eben. Da wir diese Technik nicht benutzen, können wir auch keinen dabei erwischen sie anzuwenden.
Gespeichert

Es gibt sechs Milliarden Menschen auf der Welt - und 14 Milliarden Mikroprozessoren.
Wir sind schon jetzt in der Minderheit.

Math problems? Call 1-800-[(10x)(13i)^2]-[sin(xy)/2.362x]

... Sie koennen Ihr Geld natuerlich auch zum windows hinauswerfen!
ApFel
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 34

265157053
Profil anzeigen E-Mail
Re: Geht die Botschaft im Rauschen unter?
« Antworten #5 am: Mai 22, 2005, 10:17:48 »

Es geht ja auch noch gar nicht um Kommunikation sondern nur um die 100% Erkenntnis , dass Intelligente Wesen außerhalb unseres Planeten existieren.
Wobei ich dieses SETI-Projekt nach dem Artikel für ein wenig fragwürdig halte.
Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Geht die Botschaft im Rauschen unter?
« Antworten #6 am: Mai 23, 2005, 04:56:59 »

Zitat
Es geht ja auch noch gar nicht um Kommunikation sondern nur um die 100% Erkenntnis , dass Intelligente Wesen außerhalb unseres Planeten existieren.
Exakt!
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.121 Sekunden mit 17 Zugriffen.