Home
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
April 26, 2018, 10:45:12

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Sie sind hier: Startseite >> Forum
Suche:     Erweiterte Suche
2817 Beiträge in 621 Themen von 1349 Mitglieder
Neuestes Mitglied: KristenFinland69
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
+  Science@home.de
|-+  Wissenschaftliche Themen
| |-+  Astronomie
| | |-+  Astronomie und Raumfahrt (Moderator: deep7)
| | | |-+  Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?  (Gelesen 9248 mal)
ApFel
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 34

265157053
Profil anzeigen E-Mail
Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« am: Mai 22, 2005, 10:22:15 »

Ka ob es diese Thematik schon behandelt wurde wenn ja tut mir leid , dass ich dafür einen eigenen Thread aufmache.
Aber was haltet ihr von dieser Frage?
Wie wahrscheinlich ist so ein Einschlag der den Ausmaß der Zerstörung mit sich brächte?
Welche Methoden haben wir zur Verteidigung ?
Moderator informieren   Gespeichert
MurphysLaw
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 64


Profil anzeigen WWW
Re: Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« Antworten #1 am: Mai 23, 2005, 08:51:09 »

Naja. Irgendwann schon... Verlegen
1. Die "Statistiken", die sagen, dass ein großer Einschlag alles weiß-nicht-wie-viele Mio Jahre aufträte, sind keine Statistiken, weil einfach nicht genügend Material da ist.
2. Wenn Jupiter nicht wäre, würden wir sowieso bombardiert, und hätten keine Zivilisation entwickelt
3. Abwehr:
Hoffen wir mal, dass so ein Killer-Meteor noch hübsch lange auf sich warten lässt, weil die Abwehrmöglichkeiten ziemlich besch.... sind. Insbesondere deshalb, weil die Chancen, so ein DIng rechtzeitig zu entdecken eher gering sind.
Was man im Falle eines Falles mit ner Nuke anrichten könnte?
Ein gefährliches Objekt in mehrere zu verwandeln... Kein globaler Killer mehr, aber ein paar Städte könnt's kosten. Naja immerhin...

Soderle, das sind mal so meine 5 ¢. Ich lass mich aber gerne eines besseren belehren (bitte durch Argumente, nicht durch Kometen!)
 Lächelnd
Moderator informieren   Gespeichert

Die letzte Stimme, die wir hören werden, bevor die Welt explodiert, wird die eines Experten sein, der sagt: "Das ist technisch unmöglich!" - Sir Peter Ustinov
ApFel
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 34

265157053
Profil anzeigen E-Mail
Re: Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« Antworten #2 am: Mai 23, 2005, 04:23:03 »

Ich habe mal gehört , dass der Meteor sich in eine andere Richtung lenken lässt wenn man ihn weiß anmalt. Weil die Sonne oder so dann auf ihn einwirkt.Wie das bewerkstelligt werden soll ist natürlich fraglich Smiley
Moderator informieren   Gespeichert
deep7
Moderator
Full Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 142

172299926
Profil anzeigen WWW
Re: Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« Antworten #3 am: Mai 23, 2005, 04:34:01 »

Ich habe mal gehört , dass der Meteor sich in eine andere Richtung lenken lässt wenn man ihn weiß anmalt. Weil die Sonne oder so dann auf ihn einwirkt.Wie das bewerkstelligt werden soll ist natürlich fraglich Smiley
Huä? Wo hast'n das aufgeschnappt? Ich glaube fast, du verwechselst da ein klein bisschen was Unentschlossen
Moderator informieren   Gespeichert

DeepDaze - Gesellschaft, Glaube, Rausch
MurphysLaw
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 64


Profil anzeigen WWW
Re: Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« Antworten #4 am: Mai 23, 2005, 04:46:06 »

Ich habe mal gehört , dass der Meteor sich in eine andere Richtung lenken lässt wenn man ihn weiß anmalt. Weil die Sonne oder so dann auf ihn einwirkt.Wie das bewerkstelligt werden soll ist natürlich fraglich Smiley

Theoretisch schon. Das liegt daran, dass das Licht dann reflektiert wird. Und da wir alle schön in Physik aufgepasst haben...  Lächelnd Lächelnd... wissen wir, dass bei einem vollständig elastischen Stoß (Reflektion) der doppelte Impulsübertrag stattfindet, also der Strahlungsdruck ideal ausgenutzt wird.

Aaaaaaber: Wer malt das Ding an und wie? Und wann?
Strahlungsdruck arbeitet stetig aber langsam. Da bringt der druck vom Pinsel beim Anmalen schon mehr... ROFL....
Da bringen diese riesigen Sonnensegel schon mehr, die man davorspannen könnte, um mit dem Sonnenwind den Meteor wegzuziehen. Mehr, aber immer noch nicht genug, weil se ja erst mal da hoch müssen! Und nicht erst, wenn der Meteor nur noch 2 Tage weg ist!

Du siehst, hier spiel die Zeit eine ganz entscheidende Rolle. So ein Meteor ist erst mal nix weiter als ein schwarzer Adler auf schwarzem Grund! Da muss man schon Glück haben über einen sooo früh zu stolpern... Huch

Nicht gerade beruhigend, ich weiß.
Moderator informieren   Gespeichert

Die letzte Stimme, die wir hören werden, bevor die Welt explodiert, wird die eines Experten sein, der sagt: "Das ist technisch unmöglich!" - Sir Peter Ustinov
deep7
Moderator
Full Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 142

172299926
Profil anzeigen WWW
Re: Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« Antworten #5 am: Mai 23, 2005, 05:16:41 »

Ich nehme ja schon allles zurück Schweigend
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass alle schlauer sind als ich, zumindest hier im Forum...

Wann lernt man soetwas denn? Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir das Thema im Gymnasium (aktuell 10. Kl.) irgendwann einmal behandeln werden.
« Letzte Änderung: Mai 23, 2005, 05:23:58 von deep7 » Moderator informieren   Gespeichert

DeepDaze - Gesellschaft, Glaube, Rausch
ApFel
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 34

265157053
Profil anzeigen E-Mail
Re: Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« Antworten #6 am: Mai 23, 2005, 05:21:51 »

 Lächelnd lol
Also kurz zusammengefasst :
Wir sind fast machtlos gegen eine solche Naturkatastrophe. Mit jetzigen Mitteln wären wir dieser Naturgewalt wie so vielen anderen auch  ausgeliefert.
Moderator informieren   Gespeichert
MurphysLaw
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 64


Profil anzeigen WWW
Re: Das Ende der Erde durch einen Meteoriten?
« Antworten #7 am: Mai 23, 2005, 08:14:36 »

Ich nehme ja schon allles zurück Schweigend
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass alle schlauer sind als ich, zumindest hier im Forum...

Wann lernt man soetwas denn? Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir das Thema im Gymnasium (aktuell 10. Kl.) irgendwann einmal behandeln werden.
Schlauer: neeeeeeee.
Älter, mehr Zeit gehabt zum Lesen: Jaaaaaa.
 Grinsend

Außerdem: elastischer Stoß hattest Du bestimmt auch schon in Ph. Und der Rest kommt mit der Zeit. Das muss sich alles erst mal setzen und mit der täglichen Erfehrung vermischen. Was meinst Du, wie oft ich meine Meinung und Weltanschauung in den letzten .........20Jahren.......umgekrempelt bzw. angepasst hab (und noch werde). Lächelnd

@Apfel: Zumindest ist immer Bedarf an "verrückten" Ideen. Kein Grund zum Aufgeben, sondern um so mehr Grund zum (gedanklichen) Angreifen!  Cool
Moderator informieren   Gespeichert

Die letzte Stimme, die wir hören werden, bevor die Welt explodiert, wird die eines Experten sein, der sagt: "Das ist technisch unmöglich!" - Sir Peter Ustinov
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.258 Sekunden mit 18 Zugriffen.