Home
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
Juli 23, 2018, 01:07:49

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Sie sind hier: Startseite >> Forum
Suche:     Erweiterte Suche
2820 Beiträge in 621 Themen von 1349 Mitglieder
Neuestes Mitglied: KristenFinland69
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
+  Science@home.de
|-+  Wissenschaftliche Themen
| |-+  Astronomie
| | |-+  Astronomie und Raumfahrt (Moderator: deep7)
| | | |-+  Wie kam unsere Sonne an ihren heutigen Platz?
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Wie kam unsere Sonne an ihren heutigen Platz?  (Gelesen 5756 mal)
Walter F.A. Born
Gast


E-Mail
Wie kam unsere Sonne an ihren heutigen Platz?
« am: Februar 10, 2006, 03:52:02 »

Ja! Wie kam unsere Sonne eigentlich an ihren heutigen Platz? Eine Frage, die zunächst ganz einfach klingt -- dann aber so schnell doch
nicht zu beantwoirten ist!

Der heutige Standort ist jedenfalls nicht ihre "Geburtsstätte"! Sie hat sich von dort entfernt und hat sich also bewegt!
Aber welche Kräfte waren da am Werk?
Meine Frage gilt diese unbekannten Kräfte zu erkennen und zu erforschen!

Hatte sie für ihre Fortbewegung die "Treibstoffe" von "Geburt" an mitbekommen?
Wie konnte sie sich also ohne sichtbare Extremitäten bewegen?
Oder wurde sie von fremden Kräften beeinflusst? Die sie "führten", "schoben", "stießen", "ansaugten" oder irgendwie "trieben"?

Und  ----!  Wirken diese "Ursprungskräfte" auch heute noch?  Wer weiß darauf eine Antwort?
                                                                                                                                          Elling
Moderator informieren   Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re: Wie kam unsere Sonne an ihren heutigen Platz?
« Antworten #1 am: Februar 10, 2006, 04:25:36 »

Also, zum einen steht die Sonne nicht still, sondern bewegt sich unentwegt um den Mittelpunkt der Milchstraße, so wie sich die Erde um die Sonne bewegt. Dabei legt sie ca. 250 km pro Sekunde zurück und benötigt 240 Millionen Jahre für ein "galaktisches Jahr". Zum anderen besaß die molekulare Wolke, aus der die Sonne einst entstand, einen spezifischen Dreh- und Bewegungsimpuls - eine Kraft, die ja bekanntlich erhalten bleibt. Und nicht zuletzt erfuhr unser Heimatgestirn während der letzten 4,6 Milliarden Jahren gravitative Einflüsse von eventuell in der Nähe vorbeiziehenden Sternen. All das wirkte sich auf die Position der Sonne aus.
Moderator informieren   Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.525 Sekunden mit 17 Zugriffen.