Home
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
Juni 24, 2018, 11:54:30

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Sie sind hier: Startseite >> Forum
Suche:     Erweiterte Suche
2820 Beiträge in 621 Themen von 1349 Mitglieder
Neuestes Mitglied: KristenFinland69
Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
+  Science@home.de
|-+  Wissenschaftliche Themen
| |-+  Verteiltes Rechnen
| | |-+  Verteiltes Rechnen (allgemein) (Moderator: Independence)
| | | |-+  Abrechnung der Rechenzeit
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Abrechnung der Rechenzeit  (Gelesen 7699 mal)
want2go
Gast


E-Mail
Abrechnung der Rechenzeit
« am: Januar 05, 2004, 05:23:37 »

Hallo,

ich schreibe eine Hausarbeit über die Abrechnung in verteilten Systemen und wüßte gerne ein paar Details über Verteilte-Rechenprojekte, wie Seti@home und Distributed.net etc. vielleicht könnt ihr mir helfen.

Was erhalten die Nutzer als Gegenleistung bzw. Gegenwert für die Bereitstellung ihrer Rechenleistung? Gibt es Gutscheine oder ähnliches?

Weiss jmd. wie die ganze Rechenleistung bei z. B. Seti abgerechnet wird, also wie verrechnen die die Zeit bzw. gelieferten Daten von euren Rechnern?

Woher weiss denn der z. B. Seti-Server, dass das zurückgelieferte Ergebnis tatsächlich berechnet wurde - und nicht einfach erfunden ist?

--> häufig nur sehr schwer nachweisbar ist, ob rückgelieferte Daten echt sind, oder einfach nur zur Erschwindelung der "Bezahlung" generiert sind?


Thx für eure Hilfe.
Gespeichert
E.T.
Administrator
SMF God
*****
Offline Offline

Beiträge: 788


Profil anzeigen WWW
Re:Abrechnung der Rechenzeit
« Antworten #1 am: Januar 05, 2004, 10:06:14 »

Hallo,

als Gegenleistung erhält der Benutzer bei SETI@home keine materielle Entschädigung. Es ist ein non-profit-Projekt. Bei RC5-72 (Distributed.net) erhält derjenige, wessen Rechner den Schlüssel findet, ein Preisgeld in Höhe von einigen Tausend Dollar. Aber ein 72-bit-Schlüssel ist extrem schwierig zu knacken. Wahrscheinlich wird es einige Jahre dauern, trotz wachsender Rechenleistung. Distributed Computing ist in erster Linie auf Freiwillige angewiesen, die bereit sind, ihre brachliegenden Computerressourcen zu spenden. Sei es für die Suche nach extraterrestrischen Zivilisationen, ein Mittel gegen Krebs oder Aids oder mathematisch-kryptografische Projekte.

Zu deiner zweiten Frage, wie der Server erkennen soll, ob es sich bei den zurückgeschickten Daten um echte Ergebnisse oder manipulierte Daten handelt, so gibt es dafür diverse Methoden, die sich von Projekt zu Projekt unterscheiden. SETI@home verschickt mit jedem Datenpaket einen dazugehörigen Key, andere Projekte verschlüsseln ihre Daten, die sie übermitteln. Trotzdem gibt es Fälle von Missbrauch. Da hilft nur eins, um sich hundertprozentig gegen Manipulationsversuche zu schützen: ein und dasselbe Datenpaket an mindestens zwei unterschiedliche User versenden und die Ergebnisse miteinander vergleichen.

Ich hoffe, dir bei deiner Arbeit geholfen zu haben

mfg

E.T.
Gespeichert
-=Draven=-
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 6

112077869 Draven2k4
Profil anzeigen WWW
Re: Abrechnung der Rechenzeit
« Antworten #2 am: März 16, 2004, 11:25:58 »

Hallo,

Wenn ich es richtig verstanden habe wird bei SETI jedes Paket mehrfach berechnet das heißt nicht 1 User berechnet es sondern mehre treten bei mehren User die Selben merkmale auf dann wird es nochmals von
den Rechnern in Berkeley oder sonst wo getestet.
Dadurch hat man sichherheit das die informationen sicher sind. Klar man kann nu sagen dadurch wird es nu wieder langsam aber Sichere Informationen gehen vor Zwinkernd

Gruß
Draven

PS: Gut das es hin und wieder mal Email Benachrichtigungen von Foren gibt hätte das hier sonst wohl nie wieder gesehen wobei ich nicht mal wußte das ich bei sowas angemeldet bin Zwinkernd
Gespeichert

MagicOPromotion
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 1

111222333
Profil anzeigen WWW
Abrechnung der Rechenzeit
« Antworten #3 am: Mai 25, 2009, 11:39:04 »

Hallo
Wird eigentlich das Datenvolumen der Fonflat in die DSL Timeflat mit eingerechnet oder lässt Tiscali das Datenvolumen von der Fonflat raus ??
Gespeichert

XRumer 5.0 Palladium: best promotion software
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.215 Sekunden mit 17 Zugriffen.