Sie sind hier: Startseite >> Lexikon
Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Astronomie
Wissenschaft+Forschung
· Astronomie
· Biologie
· Chemie
· Physik
· Quiz
· Wissenschaftl. Methodik
Regenerative Energien
Aphorismen
"Orwell fürchtete diejenigen, die Bücher verbieten. Huxley befürchtete, dass es eines Tages keinen Grund mehr geben könnte, Bücher zu verbieten, weil keiner mehr da ist, der Bücher lesen will." Neil Postman 
 :: Lexikon ::
Detail
Ariosophie
Kategorie: (Para)wissenschaft

Eine rassistische Lehre, die eine Überlegenheit der nordischen, insbesondere der deutschen Herrenrasse über andere Völker postuliert. Begründet von Guido von List und fortgesetzt von Jörg Lanz von Liebenfels, geht Ariosophie auf die Gedankenwelt der okkulten Theosophie von Helena Petrovna Blavatsky zurück. Ariosophie verknüpft esoterische Elemente mit verzerrten geschichtlichen und anthropologischen Tatsachen und schafft so die Grundlage für eine pseudowissenschaftliche Irrlehre, die mit dem einzigen Grund betrieben wird, Xenophobie zu schüren und Ethnozentrismus in pseudoakademische Sprache zu verpacken.

siehe auch: Okkultismus

.

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Spezial

wiki.sah

Testen Sie Ihr
Wissen

 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de