Sie sind hier: Startseite >> Lexikon
Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Astronomie
Wissenschaft+Forschung
· Astronomie
· Biologie
· Chemie
· Physik
· Quiz
· Wissenschaftl. Methodik
Regenerative Energien
Aphorismen
"Je weniger Aberglaube, desto weniger Fanatismus, je weniger Fanatismus, desto weniger Unheil." Voltaire 
 :: Lexikon ::
Detail
Cum hoc ergo propter hoc
Kategorie: (Para)wissenschaft

(lat. gleichzeitig, also deswegen)
Ein logischer Trugschluss, der auf falscher Kausalitätsannahme beruht, wenn zwei aufeinanderfolgende Ereignisse als Ursache und Wirkung interpretiert werden.

Beispiel:
Jugendliche trinken Alkopops.
Jugendliche haben Akne.
Daher müssen Alkopops Akne verursachen.


oder

Laut einer Umfrage sind mehr Menschen mit College-Abschlüssen homosexuell als Menschen mit einer geringeren Bildung - also macht Bildung die Menschen schwul. [9]

Vgl. Post hoc ergo propter hoc

.

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Spezial

wiki.sah

Testen Sie Ihr
Wissen

 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de