Sie sind hier: Startseite >> Lexikon
Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Astronomie
Wissenschaft+Forschung
· Astronomie
· Biologie
· Chemie
· Physik
· Quiz
· Wissenschaftl. Methodik
Regenerative Energien
Aphorismen
"Manche Menschen würden eher sterben als nachdenken." Bertrand Russell 
 :: Lexikon ::
Detail
Kreationismus
Kategorie: (Para)wissenschaft

Kreationismus ist eine aus machtpolitischen Gründen künstlich geschaffene Pseudowissenschaft, die den in der Genesis beschriebenen Schöpfungsakt auf wackliges wissenschaftliches Fundament zu stellen versucht. Der ausschlaggebende Grund für einen neuen Deckmantel einer alten religiösen Doktrin war die Evolutionstheorie von Charles Darwin, die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts für Empörung religiöser Institutionen sorgte.

Die Bewegung der Kreationisten entspringt den amerikanischen Südstaaten, wo sich christlich-fundamentalistische Gruppierungen seit Anfang des 20. Jahrhunderts für das Verbot der "Darwin-Lehre" einsetzen - oft mit Erfolg. Als die Kreationisten in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts in einer Reihe von Gerichtsverfahren zugunsten der Evolutionstheorie verloren haben, änderten sie die Strategie. Wenn ein Verbot der Evolutionstheorie in den Schulen sich nicht mehr gerichtlich durchsetzen ließ, so ließe sich immer noch die Gleichberechtigung neben der Evolutionstheorie durchsetzen. Um in den Lehrplan an den amerikanischen Schulen aufgenommen werden zu dürfen, musste sich die ursprüngliche Schöpfungslehre als eine Wissenschaftsdisziplin darstellen, was zur Namensgebung Kreationismus (Creation Science) führte. Der gegenwärtige Präsident der Vereinigten Staaten George W. Bush plädiert öffentlich dafür, an öffentlichen Schulen neben der Evolutionstheorie biblische Schöpfungsgeschichte zu unterrichten.

Das Phänomen Kreationismus bleibt nicht nur auf Amerika beschränkt. „Auch in Europa hat sich seit einigen Jahren eine erneute Kreationistendebatte etabliert. In Italien wird der Kreationismus gegenwärtig von der Rechtskoalition unter Silvio Berlusconi politisch gefördert. Daneben sind es in Westeuropa vor allem junge Muslime oder muslimische Organisationen welche die Evolution mit Augenmerk auf das Bildungswesen in Frage stellen. Dabei unterscheidet sich die Argumentation allerdings nicht wesentlich von der christlichen.“ [1]

„Im Museum des Institute for Creation Research [einer pseudobildenden Einrichtung der Kreationisten] hängen auch in der 'Porträtgalerie bedeutender Evolutionisten' unter anderem Bilder von Hitler, Lenin, Stalin, Marx und Freud.“ [2]

„Einer der berühmtesten Vertreter des Kreationismus im deutschsprachigen Raum ist Erch von Däniken.“ [2]

siehe auch: Kreationismus in den USA – ein Angriff auf die Denkfreiheit

Quellen:
[1] Wikipedia
[2] "Phantastische Wissenschaft", Markus Pössel, Rowohlt Tb., Februar 2000

.

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Spezial

wiki.sah

Testen Sie Ihr
Wissen

 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de