Sie sind hier: Startseite >> kritisch hinterfragt >> News

Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Kritisches Denken
Kritisches Denken
· Kritisches Denken?
·
News
· Referate
· Bücher
· Zahlen und Fakten
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass Homöopathie von der Medizinischen Fakultät der Universität Marburg 1993 offiziell zur Irrlehre erklärt wurde? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen." Albert Einstein 
 :: kritisch hinterfragt ::

Aus für die Basler Psi-Tage
22.10.2008 | 14:03 Uhr

In einer aktuellen Meldung auf seiner Homepage teilt der Basler Psi-Verein mit, künftig die Basler Psi-Tage nicht mehr zu veranstalten. Die Basler Psi-Tage waren eine der größten Esoterikmessen im deutschsprachigen Raum.

Als Gründe für diese Entscheidung nennt der Projektleiter der Veranstaltung, Lucius Werthmüller, untere anderem das abnehmende Interesse an der "seriösen" Parapsychologie, die ursprünglich Ziel und Zweck der Psi-Tage waren. Das Publikumsinteresse bei parapsychologischen Vorträgen sei nur mehr dürftig. Dafür hätten sich die Basler Psi-Tage zunehmend zu einer Veranstaltung über Esoterik und Spiritualität entwickelt. Auch das öffentliche Interesse an der Parapsychologie habe abgenommen, wobei das Bild der Parapsychologie durch populäre Unterhaltungsshows wie "Der nächste Uri Geller" geprägt werde. Interessanterweise gibt Werthmüller zu, dass Parapsychologen dazu selbst beitrügen, "weil sie sich auf Grund der Umstrittenheit der Thematik schwer tun, die Ergebnisse ihrer Arbeit verständlich und öffentlich zu kommunizieren". Dürfen Skeptiker dies als weiteren Hinweis dafür betrachten, dass die Parapsychologie immer noch keine Belege beibringen kann, welche Fachwelt und Öffentlichkeit überzeugen können?

Hauptgrund für die Entscheidung ist jedoch wie so oft ein finanzieller. Offenbar ist auch das Interesse an Esoterik und Spiritualität zurückgegangen, denn die Besucherzahlen hättenabgenommen, so dass die festen Ausgaben von mehr als 500.000 Franken nicht mehr geschultert werden könnten. Die Suche nach Sponsoren sei ebenfalls erfolglos geblieben, denn offenbar bestünden "bei unserer Thematik große Berührungsängste". Der Basler Psi-Verein könne daher keine Veranstaltungen dieser Größenordnung mehr durchführen.

Quelle: e-Skeptiker, www.gwup.org



Leser-Kommentare:

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:
Aufgrund der massiven Spamflut ist die Abgabe von Kommentaren vorübergehend deaktiviert! Nutzen Sie bitte das Forum.

Name:
E-Mail oder Homepage:

Comment-Script (c) by Alex Ilosuna



(c)2006 Zentrum für Wissenschaft und
kritisches Denken, GWUP e.V., www.gwup.org


vorige News

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Spezial

wiki.sah

Testen Sie Ihr
Wissen

 
Tipp:

Mein paranormales Fahrrad und andere Anlässe zur Skepsis
cover


impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de