Sie sind hier: Startseite >> Astronomie >> News

Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Regenerative Energien
Werbung
 
Astronomie
Astronomie
· News
· Astrofotografie
· Referate
· Quiz
· Zahlen und Fakten
 :: Astronomie und Raumfahrt ::
237 News 

Herkunft des Sternenstaubs im frühen Universum bleibt rätselhaft
10.01.2005 | 11:49 Uhr

Herkunft des Sternenstaubs im frühen Universum bleibt rätselhaftFrühe Supernovae sind offenbar nicht Quelle des ersten Staubs im Kosmos, wie Infrarot-Beobachtungen eines deutsch-amerikanischen Astronomenteams zeigen.

Manche Astronomen glaubten seit vergangenem Jahr zu wissen, wie die großen Mengen Staub entstanden sind, welche die frühesten Quasare umgeben: Sie sollten sich bei den Supernova-Explosionen der ersten Sterngenerationen nach dem Urknall gebildet haben. »mehr...

Mars Rover Spirit feiert einjähriges Jubiläum
03.01.2005 | 22:19 Uhr

Mars Rover Spirit feiert einjähriges JubiläumDer Mars Rover Spirit absolvierte heute ein Forschungsjahr auf dem Mars – Grund genug für die NASA zur Feier des Tages eine Geburtstagskerze anzuzünden. Seit die beiden Zwillingsrover am 3. und 24. Januar 2004 auf dem Mars landeten und ihre dreimonatige Primärmission erfolgreich abschlossen, überraschen die robusten Vehikel selbst die Optimisten. Niemand hätte nur ansatzweise damit gerechnet, dass die Rover über ein Jahr lang funktionsfähig bleiben und mehrere Kilometer zurücklegen werden. »mehr...

Huygens auf dem Weg zum Titan
25.12.2004 | 17:03 Uhr

Huygens auf dem Weg zum TitanAm ersten Weihnachtstag war es nun soweit: die ESA-Landeeinheit Huygens löste sich vom Mutterschiff Cassini ab und nahm Kurs auf den größten Saturnmond Titan, der mit seiner dichten methanhaltigen Atmosphäre der Urerde, wie sie im Azoikum war, ähnelt. Am 14. Januar 2005 wird die 2,7-m-große Sonde mit einer Geschwindigkeit von 22.000 Stundenkilometern in die dichte Atmosphäre des zweitgrößten Mondes des Sonnensystems eintauchen und an drei Fallschirmen langsam hinabsinken. Der Landevorgang wird voraussichtlich »mehr...

Mars Rover Opportunity beendet seinen Krater-Einsatz
15.12.2004 | 22:15 Uhr

Es sind inzwischen sechs Monate vergangen, seit Opportunity in den Endurance-Krater hinabgestiegen ist. Nun ist der Rover bereit, die Erforschung der breiten Ebenen des Meridiani-Gebiets fortzusetzen. »mehr...

Spirit untermauert die Theorie für ehemals flüssiges Wasser auf dem Mars
15.12.2004 | 16:39 Uhr

Der Mars Rover Spirit liefert noch einmal neue, stichhaltige Hinweise auf frühere Wasservorkommen auf dem Roten Planeten. Die NASA-Wissenschaftler identifizierten ein Hydroxid-Mineral mit der chemischen Zusammensetzung FeO(OH), das mineralogisch zu den Oxiden gezählt wird. Goethit oder Nadeleisenerz wird ausschließlich im Zusammenhang mit Wasser gebildet, allerdings in jedem Aggregatzustand. Auf der Erde findet es sich als Sumpfeisenerz auch in Sedimentgesteinen. Auch gewöhnlicher Rost besteht hauptsächlich aus Goethit. »mehr...

Der Mars Rover Opportunity soll eine alternative Route aus dem Krater nehmen
13.11.2004 | 12:52 Uhr

Der Mars Rover Opportunity soll eine alternative Route aus dem Krater nehmenDas Bodenkontrollteam für den Mars Rover Opportunity entschied, dass der ursprünglich gewählte Weg ostwärts aus dem Endurance-Krater unpassierbar ist. Deswegen soll der Rover die südliche Route nehmen, also den Weg, auf dem er in den Krater hinabstieg. »mehr...

Mars Rover Spirit geht der Entstehungsgeschichte der Columbia Hills nach
09.11.2004 | 17:02 Uhr

Mars Rover Spirit geht der Entstehungsgeschichte der Columbia Hills nachWie die Weltraumbehörde NASA in ihrem letzten offiziellen Presserelease mitteilt, habe der Mars Exploration Rover Spirit hinweise darauf entdeckt, dass die nach dem verunglückten Space Shuttle 'Columbia' getaufte Hügelkette höchstwahrscheinlich aus vulkanischer Asche entstanden ist, die nach einem Vulkanausbruch aus der Luft herabregnete oder durch Lavaflüsse abgelagert wurde. Einige Indizien deuten ebenfalls darauf hin, dass die dort nachgewiesenen Minerale durch Wassereinfluss verändert worden sind. »mehr...

Die Mars Rover schießen zusammen 50.000 Fotos
02.11.2004 | 14:09 Uhr

Die Mars Rover schießen zusammen 50.000 FotosDie Ansicht des sonnenuhrähnlichen Calibration Targets, mit dessen Hilfe täglich die Kameras kalibriert werden, war das 50.000 Bild, das während dieser Mission zur Erde gesendet wurde. Somit gehört das Gerät zu den meist fotografierten Objekten auf dem Mars. Wenn die Stereo-PanCam zum Einsatz kommt, macht sie als erstes eine Serie von Aufnahmen durch verschiedene Filter, um die Farben der Umgebung möglichst realistisch wiederzugeben. »mehr...

Cassini-Huygens überfliegt Titan in 1.200 Kilometer Höhe
30.10.2004 | 19:03 Uhr

Cassini-Huygens überfliegt Titan in 1.200 Kilometer HöheAm Dienstag flog die amerikanisch-europäische Sonde Cassini-Huygens über der für das menschliche Auge undurchsichtigen, bis zu 400 Kilometer ins All reichenden Atmosphäre des größten und bislang unerforschten Saturnmondes Titan. Dabei entstanden etwa 500 Bilder mit einer Auflösung von bis zu 20 km pro Pixel, die mit einer Verzögerung von einer Stunde und vierzehn Minuten von dem NASA-Radioteleskop in Madrid empfangen wurden. »mehr...

Mars Rover Opportunity findet neue Hinweise für Wasser auf dem Mars
22.10.2004 | 00:13 Uhr

NASA's Mars Rover Spirit und Opportunity haben ihre Feldforschung inzwischen um das Dreifache überschritten, als es ursprünglich vorgesehen war. Eine der wichtigsten Entdeckungen, die sie gemacht haben, war der Nachweis, dass es auf dem Mars in seiner fernen Vergangenheit flüssiges Wasser gegeben haben muss. Seitdem häufen sich die Indizien mit jedem neuen Fund. »mehr...


...zurück

[ARCHIV]


wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass die interstellaren Nebel im Durchschnitt nur 100 - 1000 Atome pro Kubikzentimeter Materie enthalten? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Wer die Wahrheit nicht weiß, ist ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht 
 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de