Sie sind hier: Startseite >> Astronomie >> News

Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Regenerative Energien
Werbung
 
Astronomie
Astronomie
· News
· Astrofotografie
· Referate
· Quiz
· Zahlen und Fakten
 :: Astronomie und Raumfahrt ::
237 News 

Erste Blicke hinter den Schleier der Venus
19.04.2006 | 17:35 Uhr

Erste Blicke hinter den Schleier der VenusDas am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung entwickelte Kamerasystem 'Venus Monitoring Camera' (VMC) an Bord der europäischen Raumsonde Venus Express hat zwei Tage nach Einschwenken in eine Umlaufbahn erste Bilder unseres Schwesterplaneten Venus zur Erde gesendet. Aufgenommen aus etwa 200.000 km sind darauf erstmals die Wolkenformationen nahe dem Südpol der Venus zu sehen. »mehr...

Neuer planetarer Erfolg für Europa: Venus Express erreicht Umlaufbahn
12.04.2006 | 12:24 Uhr

Neuer planetarer Erfolg für Europa: Venus Express erreicht UmlaufbahnNach einer 153-tägigen, 400 Millionen km langen Reise durch das innere Sonnensystem, die mit dem Start am 9. November 2005 begonnen hatte, hat die ESA-Sonde Venus Express heute morgen um 09.17 Uhr MESZ ihr Haupttriebwerk für die Dauer von 50 Minuten gezündet und ist dadurch auf eine Umlaufbahn um die Venus gelangt. Mit der Zündung verringerte die Sonde ihre Geschwindigkeit von 29 000 auf 25 000 km/h und wurde vom Schwerefeld der Sonde erfasst. Dieses Manöver zur Einbringung in die Umlaufbahn war ein voller Erfolg. »mehr...

Elefantenhochzeit im Weltall
11.04.2006 | 10:48 Uhr

Elefantenhochzeit im WeltallIn 325 Millionen Lichtjahren Entfernung hat sich ein ungewöhnliches Paar gefunden: Angezogen von ihren gigantischen Kräften sind zwei Schwarze Löcher unentrinnbar miteinander verbunden und jagen mit einer Geschwindigkeit von 1.200 Kilometern pro Sekunde dahin. Das düstere Schicksal der beiden steht jetzt schon fest: Irgendwann in ferner Zukunft werden die umeinander rotierenden Giganten miteinander verschmelzen. Das haben Wissenschaftler einer Emmy Noether-Gruppe der Universität Bonn mit Hilfe des NASA-Röntgensatelliten CHANDRA herausgefunden. »mehr...

Venus Express bald am Ziel
05.04.2006 | 10:17 Uhr

Venus Express bald am ZielDie Missionskontrolleure im Raumflugkontrollzentrum der ESA (ESOC) in Darmstadt bereiten sich gründlich auf diesen Tag vor, da die Einbringung der Sonde in ihre Umlaufbahn eine Reihe von Fernsteuerungsbefehlen, Triebwerkzündungen und Manövern erfordert, um sie gegenüber ihrer Geschwindigkeit von 29 000 km/h unmittelbar vor der ersten Zündung um 15 % abzubremsen, so dass sie vom Schwerefeld der Venus erfasst werden kann. »mehr...

Link:  Venus-Express-Webseite
Ein neuer, exotischer Nachbar der Sonne
30.03.2006 | 09:28 Uhr

Ein neuer, exotischer Nachbar der SonneBraune Zwerge sind für Sterne zu massearm und für Planeten zu massereich: Sie nehmen zwischen beiden Kategorien eine Zwischenstellung ein. Seit der Entdeckung des ersten Braunen Zwergs vor elf Jahren sind heute einige Hundert dieser Objekte bekannt, deren Studium für das Verständnis der Entstehung und Entwicklung sowohl der Sterne als auch der Planeten von großer Bedeutung ist. »mehr...

Europäische Robotik im Rampenlicht
28.03.2006 | 11:31 Uhr

Europäische Robotik im RampenlichtDer Europäische Roboterarm (ERA), neben dem europäischen Columbus-Labor und dem Automatischen Transferfahrzeug (ATV) einer der wichtigsten Beiträge der ESA zur Internationalen Raumstation (ISS), wird im Hinblick auf seinen für 2007 vorgesehenen Start in diesem Sommer an Russland ausgeliefert. Die ESA und Dutch Space veranstalten am 5. April einen Medientag zum Thema europäische Robotik, um den Medien die Gelegenheit zu geben, »mehr...

Der weltgrößte Kameraverschluss reist nach Hawaii
22.03.2006 | 16:12 Uhr

Der weltgrößte Kameraverschluss reist nach HawaiiAstronomen und technische Mitarbeiter am Argelander-Institut für Astronomie der Universität Bonn und am institutseigenen Observatorium 'Hoher List' haben einen ungewöhnlich großen Präzisionsverschluss für eine astronomische Riesenkamera entwickelt. Astronomen auf Hawaii werden diesen Verschluss, dessen Öffnung knapp einen halben Meter im Quadrat misst, in ihrer Pan-STARRS Kamera einsetzen - das ist mit einer Auflösung von »mehr...

Kleiner Saturnmond ganz groß
21.03.2006 | 17:25 Uhr

Kleiner Saturnmond ganz groß
Der kleine Saturnmond Enceladus stößt permanent Eis- und Gasfontänen aus. Deren Effekt kann noch in einer Million Kilometer Entfernung nachgewiesen werden, berichten jetzt Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung in Katlenburg-Lindau in der Fachzeitschrift Science. Ein von diesem Institut gebauter Detektor an Bord der NASA/ESA-Raumsonde CASSINI hat "Löcher" in der Magnetosphäre des »mehr...

Eisvulkane auf dem Saturnmond Enceladus
15.03.2006 | 11:32 Uhr

Eisvulkane auf dem Saturnmond Enceladus'Eisvulkanismus' bzw. 'Eisgeysire' haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kernphysik und der Universität Potsdam auf dem Saturnmond Enceladus nachgewiesen. Das gelang in einer Kombination von Messungen des Staubdetektors an Bord der Raumsonde CASSINI mit Computersimulationen. Die Position der Eisvulkane stimmt mit geologisch jungen, wärmeren Strukturen in der Südpolregion des Eismondes überein. Wahrscheinlich bilden sich die Eisteilchen in den tiefen Spalten aus Wasserdampf. Damit wurde Vulkanismus »mehr...

Aufregender extrasolarer Gasgigant
14.03.2006 | 10:29 Uhr

Aufregender extrasolarer GasgigantHD 73526 machte neulich erfreuliche Schlagzeilen. Entdeckt haben das interessante Planetensystem um den sonnenähnlichen, nur etwas kühleren Stern Chris Tinney, Paul Butler und Geoff Marcy zusammen mit weiteren Mitarbeitern am Anglo Australian Planet Search Project. Das Besondere an der Planetenkonstellation um HD 73526 ist einmal die außergewöhnliche, so genannte Bahnresonanz der zwei entdeckten Exoplaneten mit einem Verhältnis von 2:1. Dabei beträgt die Revolutionsdauer des inneren Planeten HD 73526b »mehr...


...zurück

[ARCHIV]


wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass die interstellaren Nebel im Durchschnitt nur 100 - 1000 Atome pro Kubikzentimeter Materie enthalten? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Das oberste Gebot der Bürokratie ist die Selbsterhaltung." Carl Sagan 
 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de