Sie sind hier: Startseite >> Astronomie >> News

Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Regenerative Energien
Werbung
 
Astronomie
Astronomie
· News
· Astrofotografie
· Referate
· Quiz
· Zahlen und Fakten
 :: Astronomie und Raumfahrt ::
237 News 

Dem Rätsel kosmischer Gammablitze auf der Spur
24.08.2005 | 17:29 Uhr

Dem Rätsel kosmischer Gammablitze auf der SpurEinen Gamma Ray Burst noch während der Explosionsphase zu beobachten ist jetzt erstmals einer internationalen Wissenschaftlergruppe um Prof. Masahiro Teshima vom Münchner Max-Planck-Institut für Physik mit MAGIC, dem weltweit größten Gammastrahlen-Teleskop auf La Palma/Spanien, gelungen. Am frühen Morgen des 13. Juli 2005 konnten die Astronomen bereits 40 Sekunden nach der Explosion und nur 20 Sekunden, »mehr...

Die chinesische Weltraumbehörde gibt ihre Mondpläne bekannt
16.08.2005 | 16:45 Uhr

Die chinesische Weltraumbehörde gibt ihre Mondpläne bekanntNun ist es offiziell, bereits zum zweiten Mal in dieser Woche präzisiert China seine Mondpläne. Der Chef des Monderforschungsprogramm des Landes Luan Enjie bestätigte Ausführungen vom 9. August, die von Ye Peijian, dem Chefdesigner der Mondsonde gemacht wurden. Bekannt ist bereits der Start einer unbekannten Mondsonde mit dem Namen Chang'e 1 im Jahr 2007. Zum Gewicht der Sonde wurde nun die Angabe gemacht, er würde über 2.000 Kilogramm wiegen, bisher war nur »mehr...

Der Mars Reconnaissance Orbiter ist auf dem Weg zum roten Planeten
12.08.2005 | 23:15 Uhr

Der Mars Reconnaissance Orbiter ist auf dem Weg zum roten PlanetenHeute ist der Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) mit einer Atlas V(401) Rakete um 13:43 Uhr MESZ von Cape Canaveral aus in den Weltraum gestartet. Dabei handelt es sich um eine Raumsonde, die nach sieben Monaten Flugzeit im März 2006 in den Orbit des Mars einschwenken soll. Bereits am Mittwoch und Donnerstag sollte die Mission schon starten, jedoch gab es technische Probleme sowie ungünstige Wetterbedingungen, so dass die NASA den Start verschieben musste. »mehr...

Muschelzellen warten auf Space Mission
10.08.2005 | 22:43 Uhr

Muschelzellen warten auf Space MissionTU-Ökotoxikologen um Prof. Peter-Diedrich Hansen sind erleichtert über die sichere Landung des Spaceshuttles. Denn die Berliner Forscher bereiten bereits seit 1998 das TripleLux-B-Experiment vor, das planmäßig bei einer Shuttle-Mission 2007/2008 mit ins All fliegen soll. TripleLux ist ein Experiment des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), der TU München und der TU Berlin, durchgeführt von der Europäischen Weltraumbehörde ESA, bei dem – in Hinblick auf künftige bemannte Langzeit-Raumflüge zu anderen Planeten des Sonnensystems – die Auswirkungen von Schwerelosigkeit und ionisierender Strahlung auf das Immunsystem erforscht werden sollen. Sollte sich zeigen, dass die Körperabwehr diesen Bedingungen nicht gewachsen ist und zusammenbricht, »mehr...

Discovery gelandet
09.08.2005 | 22:17 Uhr

Discovery gelandetDie US-Raumfähre Discovery ist sicher um 14:11 Uhr MESZ auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien gelandet. Es war die fünfzigste Landung in der Mojave-Wüste. Das letzte Mal endete dort die Mission STS-111 im Juni 2002. Außerdem ist es die erste Nachtlandung seit der STS-48 im September 1991 und die sechste überhaupt im Spaceshuttle-Programm. Die ersten beiden Zeitfenster für den heutigen Landeversuch der Discovery sind ungenutzt geblieben. Die Raumfähre sollte dabei entweder um 11:07 Uhr oder um 12:43 Uhr MESZ im Kennedy Space Center landen, doch die Wetterbedingungen ließen das erneut nicht zu. »mehr...

Entstehung des großen Saturnrings geklärt
07.08.2005 | 13:53 Uhr

Entstehung des großen Saturnrings geklärtAm 14. Juli 2005 hat sich die Raumsonde CASSINI der Oberfläche des Saturnmondes Enceladus bis auf 175 Kilometer genähert. Das ermöglichte es erstmals, die Staubverteilung tief innerhalb des Schwerkraftbereiches dieses Eismondes direkt zu untersuchen. Danach wird ein bedeutender Anteil der Staubteilchen wahrscheinlich durch Eisvulkane in der Südpolregion des Mondes Enceladus erzeugt. Während ein Teil des freigesetzten Staubes eine Wolke um den Mond selbst bildet, speisen die übrigen Staubteilchen den E-Ring des Planeten. »mehr...

MARS-Express-Radar liefert erste Daten von der Mars-Oberfläche
06.08.2005 | 22:20 Uhr

MARSIS
Das Radar hatte mit Abschluss der ersten Phase der Einsatzerprobung am 4. Juli seinen wissenschaftlichen Betrieb aufgenommen. Infolge der verspäteten Entfaltung der Antenne war zuvor beschlossen worden, die Einsatzerprobung, für die ursprünglich vier Wochen vorgesehen waren, in zwei Phasen aufzuteilen. Die zweite Phase soll im Dezember dieses Jahres beginnen. Die wissenschaftlichen Beobachtungen mit dem Instrument konnten somit früher als geplant, nämlich noch während der Mars-Nacht, »mehr...

Amerikanische Astronomen entdecken einen 10. Planeten
03.08.2005 | 22:46 Uhr

Amerikanische Astronomen entdecken einen 10. PlanetenDie Existenz eines hypotetischen 10. Planeten, genannt 'Planex X', wurde von manchen Berufs- und Hobbyastronomen schon lange vermutet, darunter von solchen historischen Gestalten wie Percival Lowell, der die vermeintlichen Marskanäle zu sehen glaubte, und Clyde Tombaugh, dem Entdecker des Pluto. Viele der Astronomen, die sich bei der Suche nach dem 'trans-plutonischen' Planeten beteiligten, zogen die Bahndaten der kurzperiodischen Kometen heran, um den unsichtbaren Himmelskörper lokalisieren zu können. Aber vergebens. Der zehnte Planet konnte nicht gefunden werden. Bis heute. »mehr...

Mond-Pläne der USA dringen an die Öffentlichkeit
03.08.2005 | 20:30 Uhr

Mond-Pläne der USA dringen an die ÖffentlichkeitDie USA planen, vier Astronauten im Jahr 2018 zum Mond zu schicken. Dieses soll der erste Schritt für eine eventuell folgende Mars-Mission sein, das geht aus einem NASA-Dokument hervor, das in einer US-Zeitung veröffentlicht wurde. Die Pläne sehen außerdem vor, eine Mondstation zu errichten, die ein komplettes Wohnquartier und ein Kraftwerk beinhaltet. Außerdem soll in der lebensfeindlichen Umgebung nach Rohmaterialien für Treibstoff und nach Wasser gesucht werden. Das soll mit Hilfe eines High-Tech-Fahrzeugs geschehen, das speziell für Sanddünen ausgelegt ist, berichtet die Zeitung Orlando Sentinel daily. »mehr...

Astronauten der Discovery stehen vor schwierigem Reparatureinsatz
02.08.2005 | 16:58 Uhr

Astronauten der Discovery stehen vor schwierigem ReparatureinsatzDie Astronauten der Raumfähre Discovery stehen vor einem schwierigen und riskanten Reparatureinsatz im All. Die NASA hat sich entschieden, an der Unterseite des Spaceshuttle Ausbesserungen vorzunehmen. Aus den Fugen der Hitzekacheln des Raumfahrzeuges haben sich an zwei Stellen Füllstreifen gelöst. Diese sollen nun in einem Außeneinsatz von Stephen Robinson mit Hilfe des kanadischen Roboterarms gestutzt oder entfernt werden. Der Grund für diese Entscheidung besteht in der Befürchtung, dass durch den jetzigen Zustand beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre Verwirbelungen entstehen, die zu einer Überhitzung führen. Die Columbia war aus diesem Grund auseinandergefallen, sieben Astronauten verloren dadurch ihr Leben. »mehr...


...zurück

[ARCHIV]


wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass der Mond den größten Krater im Sonnensystem besitzt? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Das Gefühl des ehrfürchtigen Staunens, das uns die Naturwissenschaft vermitteln kann, gehört zu den erhabensten Erlebnissen, deren die menschliche Seele fähig ist." Richard Dawkins 
 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de