Sie sind hier: Startseite >> Astronomie >> News

Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Regenerative Energien
Werbung
 
Astronomie
Astronomie
· News
· Astrofotografie
· Referate
· Quiz
· Zahlen und Fakten
 :: Astronomie und Raumfahrt ::


Beagle 2 bleibt stumm
26.12.2003 | 13:43 Uhr

Auch der zweite Versuch, Kontakt mit der Sonde Beagle 2 herzustellen, schlug fehl. Wie der Sprecher des Mars-Projekts, Peter Barratt, mitteilte, empfing das 76-Meter Lovell-Radioteleskop im englischen Jodrell Bank gestern zwischen 23.00 Uhr und 01.30 Uhr MEZ wieder keine Signale von der Sonde.

Die ESA gibt sich noch optimistisch und hofft, in den kommenden Tagen doch noch den Kontakt mit dem Lander herzustellen. Es wäre möglich, dass die Antenne von Beagle in die falsche Richtung zeigt oder dass sich die Frequenz wegen der Kälte verschoben hat. Vielleicht ist das erwartete 5-Watt-Signal wegen den schlecht aufgeladenen Batterien schlicht und einfach zu schwach. Es könne bis zu einer Woche dauern, so die Techniker des DLR, ehe man den Kontakt mit der Sonde herstellen kann.

Der nächste Kontaktversuch soll heute abend um 19.15 Uhr MEZ durch den Orbiter Mars Odyssey erfolgen. Trotz des Verbleibens der Signale von Beagle 2, wertet die ESA die Mars Express Mission als vollen Erfolg.

Siehe auch:
> Planet Mars: Stand der Forschung
> Mars Express + Beagle 2: Das Logbuch der Mission



Leser-Kommentare:

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:
Aufgrund der massiven Spamflut ist die Abgabe von Kommentaren vorübergehend deaktiviert! Nutzen Sie bitte das Forum.

Name:
E-Mail oder Homepage:

Comment-Script (c) by Alex Ilosuna



(c) Science@home.de



vorige News

[ARCHIV]

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass der Mond den größten Krater im Sonnensystem besitzt? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Die Welt, in der wir leben, läßt sich als das Ergebnis von Wirrwarr und Zufall verstehen; wenn sie jedoch das Ergebnis einer Absicht ist, muß es die Absicht eines Teufels gewesen sein. Ich halte den Zufall für eine weniger peinliche und zugleich plausiblere Erklärung." Bertrand Russell 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de