:: Astronomie und Raumfahrt ::


Spirit macht erste Nahaufnahmen vom Marsboden
17.01.2004 | 11:23 Uhr

Spirit macht erste Nahaufnahmen vom Marsboden

Gestern hat Spirit zum ersten Mal seinen Instrumentenarm eingesetzt, um Nahaufnahmen vom Marsboden zu machen. Zum Einsatz kam ein sog. "Microscopic Imager", eine hochauflösende Kamera für Nahaufnahmen. Der "Microscopic Imager" ist eines der vier am ausklappbaren Instrumentenarm montierten geologischen Werkzeuge des Mars Rovers.

Die Mikroskopkamera kann Objekte abbilden, die dünner als das menschliche Haar sind. Der hier abgebildete Ausschnitt misst drei mal drei Zentimeter. Es ist somit das schärfste Bild, das je von der Oberfläche eines anderen Planeten gemacht wurde.


Der außerirdische "Sand" gleicht äußerlich Kakaopulver
Der Ausschnitt als stereoskopisches 3D-Bild

Bevor Spirit sich auf weitere Reise macht, sollen die beiden Spektrometer zum Einsatz kommen: das in Deutschland entwickelte Mössbauer-Spektrometer, speziell für die Identifizierung von eisenhaltigen Mineralen, und das Alpha Particle X-ray-Spektrometer, für die Untersuchung des Bodens nach seiner chemischen Zusammensetzung.




Leser-Kommentare:

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:
Aufgrund der massiven Spamflut ist die Abgabe von Kommentaren vorübergehend deaktiviert! Nutzen Sie bitte das Forum.

Name:
E-Mail oder Homepage:

Comment-Script (c) by Alex Ilosuna



(c) Science@home.de



vorige News

[ARCHIV]