:: Astronomie und Raumfahrt ::


Spirit weigert sich zur Kontaktaufnahme
23.01.2004 | 13:18 Uhr

Auch 24 Stunden nach dem plötzlichen Verstummen der Kommunikationssysteme reagiert Spirit weiterhin nicht auf Befehle. Auch der Überflug der Mars Global Surveyor- und Mars Odyssey-Orbiter brachte keine näheren Erkenntnisse. Ein kleiner Trost bleibt, dass der Mars Rover immerhin eine Bestätigung sendet, dass er die Erde "hört".

Die Techniker sind ratlos und besorgt.

"Wir haben eine sehr seriöse Situation", sagte Pete Theisinger, Missionsmanager der Mars Exploration Rover Mission.

Zwar verfügt Spirit über ein System, das Kommunikationsprobleme erkennen und die Bodenkontrolleure darüber in Kenntnis setzen soll, aber in diesem Fall blieb der Rover stumm.

Am Jet Propulsion Laboratory herrscht bedrückte Stimmung. Jeder Versuch, die Situation am "Testbed" zu replizieren, führt in keinem Fall zu den sich ereigneten Kommunikationsstörungen. Es erhärtet sich der Verdacht, dass entweder die Rover-Software oder der Computerspeicher fehlerhaft sein könnten. Auch eine zu starke und zu schnelle Entladung der Batterie sei laut NASA möglich. Der schlimmste Fall wäre, wenn die Batterie beschädigt ist.

Auch am Freitag werden die JPL-Ingenieure sich weiter nach Kräften bemühen, der Ursache für das Problem auf die Schliche zu kommen.

Unterdessen ist die der Zwillingsrover Opportunity im Anflug und wird laut Plan am 25. Januar auf der gegenüberliegenden Seite des Planeten in einer Region namens Meridiani Planum landen.




Leser-Kommentare:

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:
Aufgrund der massiven Spamflut ist die Abgabe von Kommentaren vorübergehend deaktiviert! Nutzen Sie bitte das Forum.

Name:
E-Mail oder Homepage:

Comment-Script (c) by Alex Ilosuna



(c) Science@home.de



vorige News

[ARCHIV]