:: Astronomie und Raumfahrt ::


Mars Rover Spirit: Ende der Primärmission
07.04.2004 | 16:39 Uhr

Eigentlich sollten jetzt die Ressourcen des seit 90 Marstagen in einer kalten, sehr unwirtlichen Umgebung gelandeten Marsfahrzeugs langsam zur Neige gehen, doch nach über drei Monaten auf dem Mars ist sein Zustand immer noch top fit. Trotz eines pannerreichen Missionsstarts mit durch die Airbags versperrten Abfahrt und einer wegen defekten Speichers ausgefallenen Elektronik konnten die Kriterien und die Zielforgaben der NASA erfüllt werden. Über 12.000 Aufnahmen vom Mars in bis dato höchsten Auflösung und Qualität, die man je von der Oberfläche eines anderen Planeten gemacht hat, können auf das Konto von Spirit geschrieben werden. Darüberhinaus Dutzende Messungen des Bodens und Gesteins haben unseren Horizont über unseren Nachbarplaneten erweitert und unser Wissen bereichert.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse, die uns sowohl Spirit als auch sein Gefährte Opportunity, der auf der gegenüberliegenden Seite des Mars seine eigene Erfolgsstory schreibt, lieferten, ist der Nachweis vom flüssigen Wasser in der fernen Vergangenhet des Roten Planeten. Welche Entdeckungen noch auf die Rover warten, wird sich in den nächten Wochen und Monaten herausstellen. Denn die mehr als 600 Meter lange Odyssee des irdischen Marsmobils ist noch lange nicht zu Ende. Als nächstes soll Spirit zu den "Columbia-Bergen" aufbrechen, die von seinem jetztigen Standort 2,3 Kilometer entfernt sind. Die NASA-Fachleute sind sich sicher, dass Spirit auch diese Distanz meistern wird, denn die Rover sollen nach neusten Schätzungen bis zu 240 Tage durchhalten können.




Leser-Kommentare:

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:
Aufgrund der massiven Spamflut ist die Abgabe von Kommentaren vorübergehend deaktiviert! Nutzen Sie bitte das Forum.

Name:
E-Mail oder Homepage:

Comment-Script (c) by Alex Ilosuna



(c) Science@home.de



vorige News

[ARCHIV]