:: Astronomie und Raumfahrt ::


Opportunity überschreitet die 90-Tage-Marke
29.04.2004 | 16:55 Uhr

Mit 811,57 zurückgelegten Metern, 12.429 übertragenen Bildern und einer Tages-Rekordfahrt von über 140 Metern beendet der Mars Rover Opportunity seine Primärmission. Als Kriterium für das Gelingen der Mission galt eine Verweildauer von 90 Marstagen und eine Distanz von 600 Metern. Beide Rover haben die Primärmissionsziele glänzend erfüllt. Eine der wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen der Mars Exploration Mission dürfte der Nachweis des Sedimentgesteins sein, das mit zahlreichen anderen Indizien als Beweis für fließendes Wasser in der Vergangenheit des roten Planeten gesehen werden kann.

Weil die Rover sich so gut gehalten haben und alle Systeme immer noch einwandfrei funktionieren, wird die Mission um weitere 5 Monate verlängert, was der NASA nach eigenen Angaben ca. 15 Millionen Dollar kosten wird - Peanuts im Vergleich zu den Gesamtkosten der Mission.

Da ein Marstag rund vierzig Minuten länger als ein Tag auf der Erde dauert, musste das an der Mission beteiligte Team seinen irdischen Tagesablauf an die Marsgegebenheiten anpassen, also den Arbeitstag kontinuierlich um je 40 Minuten am Tag verschieben, was in den letzten drei Monaten eine große Belastung für das Personal bedeutete. Jetzt, nach Ablauf der Primärmission, kehrt das JPL-Team zum normalen Tagesablauf zurück.




Leser-Kommentare:

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:
Aufgrund der massiven Spamflut ist die Abgabe von Kommentaren vorübergehend deaktiviert! Nutzen Sie bitte das Forum.

Name:
E-Mail oder Homepage:

Comment-Script (c) by Alex Ilosuna



(c) Science@home.de



vorige News

[ARCHIV]