Sie sind hier: Startseite >> Astronomie

Pioneer 10

Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Regenerative Energien
Werbung
 
Astronomie
Astronomie
· News
· Astrofotografie
· Referate
· Quiz
· Zahlen und Fakten
Heliosphäre (c) NASA Pioneer 10 (c) NASA Grenze der Heliosphäre (c) NASA

Die Pioneer-10-Sonde wurde am 2. März 1972 gestartet, um die äußeren Planeten zu erforschen und anschließend das Sonnensystem mit einer Botschaft an Bord zu verlassen. Sie schoss über 300 Bilder vom Jupiter, als sie im Dezember 1973 in 130.000 km Entfernung an ihm vorbeiflog. Anschließend nutzte die Sonde Jupiters enormes Gravitationsfeld, um mit 54.000 km/h die Anziehungskraft der Sonne zu überwinden.

Die 30 Jahre alte Sonde lieferte bis zum offiziellen Ende ihrer Mission am 31. März 1997 wichtige wissenschaftliche Daten, die unsere Erkenntnisse über den Rand des Sonnensystems erweiterten. So wurde sie zur Erforschung der Heliosphäre eingesetzt, von der man früher annahm, dass sie nicht weiter als bis zur Jupiterumlaufbahn reichen würde. Dank der Pioneer-Sonde weiß man inzwischen, dass die Reichweite des Sonnenwindes weit über die Pluto-Umlaufbahn hinausgeht. Nun wird die Sonde lediglich durch ein Team von Freiwilligen betreut.

Nach der Beendigung ihrer glorreichen wissenschaftlichen Karriere, wird die Pioneer-Sonde Millionen, wenn gar nicht Milliarden von Jahren im galaktischen Orbit umherirren. Mit der Botschaft einer, wahrscheinlich längst untergegangenen Spezies, die sich Menschen nannte, wird sie die unendlichen Weiten des Alls durchstreifen, bis sie von einem Stern eingefangen und zu seinem Begleiter wird oder in ihm verglüht. Es ist wenig wahrscheinlich, dass die Sonde von einer außerirdischen Zivilisation entdeckt wird. Doch sie wird zum Beweis für die Existenz einer intelligenten Spezies werden, die in ihrer unendlichen Wissbegierde den Schritt ins interstellare Raum wagte.

In galaktischen Maßstäben, befindet sich die Pioneer-Sonde noch immer vor unserer Tür - erst 80 AE (rund 12.000.000.000 km) von der Erde entfernt. Um diese Strecke jedoch mit einem Auto, das sich mit 100 km/h bewegt, zu bewältigen, würde man über dreizehntausendfünfhundert Jahre brauchen!

Pioneer 10 entfernt sich mit einer konstanten Geschwindigkeit von 12,24 km/s oder 2,58 AE/Jahr weg von der Erde. Bis die Sonde eine Distanz von 1,5 Parsec (309.000 AE oder 4,88 Lichtjahre) in 126.000 Jahren erreicht hat, wird die Gravitation der Sonne sich auf die Sonde einwirken. Danach wird die Pioneer-10-Sonde unter Einfluss derjenigen Sternen stehen, an denen sie vorbeifliegen wird.

Auf seiner, wahrscheinlich nie endenden Reise, wird Pioneer mehrere Sterne passieren. Erst in rund 250.000 Jahren "begegnet" die Sonde seinem ersten Stern: Ross 248, ein roter Zwergstern der 11. Größenordnung im Sternenbild Stier in 10,3 Lichtjahren Entfernung. Die angepeilte Richtung, die Pioneer hält, ist Aldebaran oder Alpha Tau, ein Roter Riese mit dem 36-fachen Sonnendurchmesser in ca. 68 Lichtjahren Entfernung, den er in etwa 2 Millionen Jahren erreichen wird. Gute Reise Pioneer!

Siehe auch:

Basteln Sie sich Ihre eigene Pioneer-10-Sonde aus Pappe!   Vordrucke + Bastelanleitung

Pioneer 10 (Pappmodel) ---> Bild vergrößern


Pressemeldungen:

Datum Sprache Quelle Titel
05.08.2002 Telepolis Schwanengesang eines kosmischen Pensionärs
07.03.2002 HeiseOnline NASA gönnt Rentner im Weltraum keinen ruhigen Lebensabend
05.03.2002 Rhein-Main.net Pioneer 10 lebt noch
05.03.2002 Bild der Wissenschaft Nach Hause telefoniert - Pioneer 10 meldet sich bei der NASA
22.05.2001 Bild der Wissenschaft Unbekannte Kraft verlangsamt den Flug weit entfernter Weltraumsonden
03.05.2001 Freenet »Pioneer 10« lebt weiter
30.04.2001 astroimage.de Erneuter Kontakt zu Pioneer 10 hergestellt
13.02.2001 Telepolis Pioneer 10 - Nabelschnur zum Mutterplaneten endgültig durchtrennt
01.10.1999 Bild der Wissenschaft Pioneer 10 vom Kurs abgekommen
23.08.1999 Bild der Wissenschaft Sonden-Antrieb verkürzt Reise zum Rand des Sonnensystems. Besuch bei fernen Sternen?
15.09.1998 Bild der Wissenschaft Raumsonden trotzen der Schwerkraft
17.12.1997 Bild der Wissenschaft Die Sonde Pioneer 10 verliert nach 25 Jahren den Funkkontakt zur Erde
03.04.1997 Bild der Wissenschaft 'Pioneer 10' nach 25 Jahren aus dem Dienst entlassen

Link tot? Klicken Sie [hier]


Homepage:


Voyager Sonden Im Forum besprechen

Zuletzt geändert: 08. April 2016

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass der Mond den größten Krater im Sonnensystem besitzt? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfs zuzuhören." Helmut Qualtinger 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de