Sie sind hier: Startseite >> Gesellschaft >> Artikel und Referate

 

Appell gegen die politische Kultur des Neoliberalismus  
Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Gesellschaft und Kultur
Gesellschaft und Kultur
· News
· Kritisches Denken
· Referate
· Zahlen und Fakten
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass Weihnachten nicht das Fest der Geburt Christi ist? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein 

Gastbeitrag: Frank Maywald

 

Liebe Links- und Rechtsbündler,

auch Ihr habt nicht mehr zu bieten als die üblichen Denkschablonen. Auch Leute Eurer Gesinnung sind in den vergangenen Jahrzehnten nicht reifer geworden. Da half auch nicht der Zusammenbruch des Staatssozialismus in den Ostblockstaaten. Weitaus klügere Köpfe haben bereits erkannt, dass beide Systeme, der Staatssozialismus und der pure Kapitalismus, keine sonderlich menschenfreundlichen Alternativen waren und sind.

Wir müssen einfach in beide Richtungen umdenken und uns mit den Legitimationsproblemen unserer gegenwärtigen Staatsform gedanklich auseinandersetzen, in der Hoffnung, daran lässt sich im Interesse aller Menschen etwas verbessern. Anderweitig werden wir wohl genötigt , ähnlich wie Ihr, den Diskursverläufen linker oder rechter Provenienz auf dem Leim zu gehen. Man bemüht die Massenmedien, um Ereignisse inhaltlich zu strukturieren. Was wir dann von der Welt wissen, wissen wir aus den Medien. (Anlehnung an N. Luhmann)

Jene bild- und tongebenden Verfahren markieren eine harte Zäsur in den Wertevorstellungen unserer zukünftigen Generationen. Nicht mehr Demokratie wird gewagt, vielmehr ein neuzeitlicher Fundamentalismus wirtschaftsliberaler Schule gepredigt. Gegenwärtige Politik müht sich in den Kategorien globaler Schadensbegrenzung. In Europa und insbesondere in Deutschland neigt man zum "Wertetotalitarismus" neokonservativer Prägung. Unsere gegenwärtigen Probleme lassen sich aber nicht mehr eindeutig auf einzelne Sinnbereiche eingrenzen. Probleme unserer Gegenwart sind mannigfaltigen Ursprungs.

Jeder von uns hat Teil daran. Keiner kann sich wirklich heraushalten. Alle wirken mit. Also kann es auch nur befriedigende Lösungen geben, an denen alle beteiligt sind. Politiker und Unternehmer gehen mittlerweile Hand in Hand, wenn es um ihre Interessen geht. Dafür opferten sie bereits das gesamte Gemeinwesen unserer Republik.

Raubbau und Kahlschlag sind nun die Folgen. Nichts bleibt mehr. Nur noch diffuse Werte werden salonfähig, wie in alten Zeiten. Wenn sonst nichts mehr blüht, gedeihen wenigstens die "klugen" Sprüche unserer Experten aus Wissenschaft, Politik und Business. Dafür können wir uns dann etwas kaufen - wenn auch nicht das tägliche Brot.

Ein ungezügelter Wirtschaftsliberalismus, der nicht mehr nur das Geschäft belebt, sondern ganze Volkswirtschaften ruiniert und vielen Menschen die Existenzgrundlage raubt, schafft die Grundlage zukünftiger Bürgerkriege. Auch die Schwellenländer, die heute kurzfristig von dem vermeintlichen Aufschwung wirtschaftlich profitieren, werden einmal aufwachen und schmerzlich feststellen müssen, das diese Lebensweise einen hohen Preis von jedem Einzelnen fordert. Ist die Kirsche verzehrt, wird der Kern ausgespukt.

In der Latenz schlummert das Böse der vergangenen Jahrhunderte, das erneut gerufen werden will. Wir tun alles, um es wieder zu erwecken. Wehe, wenn dann einer von uns behauptet, er habe von nichts gewusst. Die Geschichte war bisher sehr milde mit dieser Tätergruppe. Das kann sich auch mal ändern. Geschichte wiederholt sich nicht zwangsläufig in den gleichen Bahnen. Aber auch Nebenstrecken können vermint sein. Seien wir also auf der Hut.

(c) Frank Maywald


Diesen Text versenden Forum

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Werbung
 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de