Sie sind hier: Startseite >> Umwelt >> Artikel und Referate

 

Papierverbrauch in Deutschland – keine Nachhaltigkeit in Sicht.
Wussten Sie schon, dass ein Kind in Deutschland an seinem 1. Geburtstag die gleiche Menge Papierprodukte verbraucht hat wie ein Mensch in Indien in 53 Jahren?
 
Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Regenerative Energien
Regenerative Energien
· News
· Innovationen
· Referate
· Quiz
· Zahlen und Fakten
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass ein Kind in Deutschland an seinem 1. Geburtstag die gleiche Menge Papierprodukte verbraucht hat wie ein Mensch in Indien in 53 Jahren? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Der Anfang aller Weisheit ist Verwunderung." Aristoteles 

Bei seiner Expansion und der Erschließung neuer Lebensräume hat der Mensch nahezu jeden Winkel der Erde besiedelt - oft auf Kosten der Umwelt. Dies wird mit seiner „Überlegenheit“ und „Einzigartigkeit“ gerechtfertigt. Wenn der Eingriff in die Umwelt früher auf einige wenige Orte beschränkt war, so hat er heute den ganzen Planeten umspannt. Vor 5.000 – 7.000 Tausend Jahren, als der Mensch mit dem Betreiben der Landwirtschaft begann, ging es um reine Existenz, wenn eine Dorfgemeinschaft ein Waldstück brandrodete. Heute ist es pure Ausbeute. Die Konzerne denken meist an Profit und die Verbraucher an das bequeme Leben. Angebot erzeugt Nachfrage und die Nachfrage das Angebot.

Der Alltag lässt wenig Zeit zum Nachdenken. Wer denkt sich schon etwas dabei, wenn man Pampers für sein Kind oder Grillkohle für den Samstagabend kauft? Wer fragt sich, woher das Holz beim Kauf neuer Möbel kommt? Wer denkt an den Kahlschlag der Urwälder, wenn jemand ein paar Werbeblätter aus dem Briefkasten fischt und sie sogleich in den Müll befördert? Fakt ist jedoch, dass Deutschland nach den USA und Japan der dritt größte Holzverbraucher der Welt ist. In der Europäischen Union ist Holz das zweit wichtigste Importgut nach Rohöl. Jeder Bundesbürger verbraucht jährlich (Stand 1999) 214,6 kg Papier. Dabei benötigen 80% der Weltbevölkerung weniger als 30-40 kg Papier pro Jahr und Person.

Von dem Urwald, der auf der Erde vor ca. 8.000 existiert hat, sind heute nur etwa 20% geblieben. Vor allem in Russland, in Kanada und in Südamerika. In Europa ist der Urwald vollständig verschwunden, abgesehen von einigen Flecken in Schweden und im europäischen Teil Russlands.

Die Maschinerie der Umweltzerstörung, die Geldgier und maßlose Konsumverhalten antreiben, rollt durch die letzten Wälder der Erde, in denen unzählige Tier-, Vogel- und Insektenarten beheimatet sind. Alle zwei Sekunden wird ein Urwaldgebiet von der Größe eines Fußballfeldes vernichtet. Jahr für Jahr verschwinden 12 bis 15 Millionen Hektar Wald - eine Fläche dreimal so groß wie die Schweiz. Waldzerstörung ist die größte durch den Menschen verursachte Veränderung auf unseren Kontinenten und sogar aus dem Weltall erkennbar.


Projekt zum Thema: ClimatePrediction

Quellen:


Kommentare: 1 Forum

 

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Werbung
 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de