Gaius Iulius Caesar

Aus Wiki.sah
(Weitergeleitet von Caesar)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(* 13. Juli 100 v. Chr. in Rom; † 15. März 44 v. Chr. ebenda)

Vollständiger Name: Gaius Iulius Caesar. Altrömischer Staatsmann, Feldherr und Schriftsteller. Unter Caesar weitete die Römische Republik ihre Grenzen bis zum Nordatlantik aus, unterwarf Gallien und begann die Invasion auf die Britische Inseln.

Caesar war in der Zeit der sich austragenden römischen Bürgerkriege hineingeboren und nutzte die Staatskrise für seinen eigenen Machtaufstieg. Ob Caesar mit seiner Ernennung zum Diktator auf Lebenszeit die Einführung der Monarchie anstrebte, ist bis heute umstritten. Unumstritten ist jedoch die Tatsache, dass er das Ende der Römischen Republik einläutete. Bei einfachen Bürgern war Caesar wie kaum ein "echter" römischer Kaiser nach ihm beliebt. Nach Caesars Tod wollten die Bürger Roms die Häuser der beteiligten Verschwörer stürmen und diese lynchen. Darauf hin mussten viele am Attentat beteiligten Senatoren, die sich selbst als Befreier ansahen, Rom verlassen.

Bis heute wird die Figur Ceasars wie kaum eine andere mit Macht und Blüte Roms identifiziert. Der Titel Caesar wurde bereits von Kaiser Augustus benutzt. Auch die Herrschaftstitel Kaiser und Zar leiten sich vom Namen Caesar ab.

Lebensdaten


Caesar in der Kunst


Pfad: Home / Geschichte / Personen und Persönlichkeiten / Gaius Iulius Caesar