Das Berufsbild eines IT-Systemkaufmanns

Aus Wiki.mag
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 27. April ist Girls'Day!

Viele Oberschüler stehen vor der Entscheidung, wie sie ihre berufliche Zukunft gestalten wollen. Zugegeben, der Schritt ist nicht ganz leicht. Denn die Entscheidung beeinflusst den Verlauf des weiteren Lebens maßgeblich. Die in letzten Jahren neu entstandenen Berufsgruppen machen die Wahl nicht einfacher, bringen aber neue Chancen und Möglichkeiten.

Wer einen kaufmännischen Beruf mit täglicher Bewältigung von trockenen Zahlen und Excel-Tabellen assoziiert, würde vielleicht das Berufsbild eines IT-Systemkaufmanns ebenfalls in diese Ecke einordnen. Auch wenn hier Kalkulationen und Rechnungen nicht gänzlich fehlen, hat dieser Beruf mit einer klassisch kaufmännischen Tätigkeit nicht viel gemein.

Tätigkeitsfeld

Netzwerkkommunikation an einem Switch
Bild: Eigenes Werk
Aus der Berufsbezeichnung geht hervor, dass sich die Tätigkeit im Bereich der IT, also Computer abspielt. Und in der Tat - ein IT-Systemkaufmann muss nicht nur das Rechnungswesen beherrschen, sondern sich in den modernen Technologiesystemen auskennen können. Ein IT-Systemkaufmann respektive -kauffrau kümmert sich nicht nur um Kalkulation und die Beschaffung der Hardware, sondern muss nach Kundenwunsch eine Systemlösung erarbeiten und planen können. Neben der Theorie und der Kundenberatung muss ein IT-Systemkaufmann imstande sein, die von ihm erarbeitete technische Lösung installieren und in Betrieb nehmen zu können. Dafür sind fundierte Kenntnisse der Materie notwendig.

Voraussetzungen

Der Beruf des IT-Systemkaufmanns bedarf nicht eines Studiums, sondern wird wie ein Handwerksberuf über eine dreijährige Ausbildung erlernt. Voraussetzung ist mindestens ein Hauptschulabschluss. Mittlere Reife oder erweiterter Fachschulabschluss machen sich im Lebenslauf natürlich besser.

Neben dem Schulabschluss sollte ein Interesse für Computerhardware- und Anwendungen vorhanden sein, damit der Beruf später auch zur Berufung werden kann. Künftiger Kontakt mit Kunden ist ebenfalls eine wichtige Komponente. Für introvertierte junge Menschen wäre diese Berufswahl wohl keine gute Idee. Und zu guter Letzt sollte man allgemein technisches Verständnis mit sich bringen können. Noten in Fächern wie Mathematik und Informatik sollten über dem Durchschnitt liegen.

Girls'Day 2017

Wenn man sich in seiner beruflichen Orientierung noch nicht festgelegt hat - und das haben sicherlich 95 Prozent aller Schüler noch nicht getan -, bietet das jährlich stattfindende Girl's- und inzwischen auch Boys'Day eine Möglichkeit, in den Alltag eines IT-Systemkaufmans reinschnuppern zu können. Viele systemorientierende Unternehmen von Siemens bis Telekom bieten sicherlich Informationen zu dem Event, der deutschlandweit turnusmäßig am 27. April stattfindet.