3-Liter-Regel

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen
 

Die sogenannte 3-Liter-Regel besagt in der Warmwasserinstallation aus Gründen der Legionellenvermeidung, dass in einem Trinkwasserkreis von der Hauptversorgungsleitung bis zu der am weitesten entfernten Entnahmestelle nicht mehr als 3 Liter Volumen vorhanden sein dürfen. Je nach Leitungsquerschnitt können es unterschiedliche Leitungslängen werden. Übersteigt das Volumen die 3-Liter-Grenze, muss die Warmwasserleitung an die Zirkulation angebunden werden.


Pfad: Home / Glossar / Technik / 3-Liter-Regel