Bulle

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen
mehrdeutig.gif Diese Seite ist eine Begriffsklärung für Bulle.

mittellat. bulla

  1. Der Bulle
    1. Stier: männliches geschlechtsreifes Hausrind
    2. Polizist: umgangssprachliche (beleidigende) Beizeichnung für einen Polizeibeamten
  2. Die Bulle:
    1. Kaiserliche Urkunde: eigentlich Metallabguss von Siegelstempeln, die zur Bekräftigung von Staatsurkunden gebraucht wurden; dann die Kapsel, die das einer Urkunde angehängte Siegel enthält; anschließend die Urkunde selbst. Der Ausdruck wurde früher auch für die von Kaisern ausgestellten Urkunden gebraucht (am bekanntesten ist die Goldene Bulle).
    2. Päpstlicher Erlass: Das Siegel ist gewöhnlich aus Blei und zeigt auf der Vorderseite (antica) die Brustbilder der Apostelfürsten (Petrus und Paulus), auf der Rückseite (postica) den Namen des betreffenden Papstes. Werden sie vom Papst und den Kardinälen unterschrieben, so heißen sie bulla consistoriales, wenn vom Papst allein, bulla non consistoriales. Bullen, die ein Papst in der Zeit zwischen seiner Wahl und Krönung ausfertigt, fehlt der Name des Papstes auf der Rückseite (halbe Bullen).


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bulle aus dem Meyers Großes Konversations-Lexikon aus dem Jahr 1905. Beachtet bitte, dass diese Information aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts stammt. Sie könnte inzwischen veraltet sein.