Steigerung von CO2-Preis zwischen 2021 und 2025

Aus Wiki.sah
(Weitergeleitet von CO2-Steuer)
Zur Navigation springenZur Suche springen
 

Mit der Erhöhung des CO2-Preises (auch CO2-Steuer genannt) plant die Bundesregierung den CO2-Ausstoss aus fossilen Brennstoffen zu begrenzen und den Einsatz Klima freundlicher Energien voranzutreiben. Der CO2-Preis soll schrittweise ab 2021 von 25 Euro pro Tonne bis 55 Euro pro Tonne im Jahr 2025 erhoben werden. Der Preis der fossilen Energieträger würde demnach stufenweise bis zum Jahr 2025 steigen, unabhängig der Preisentwicklung am Weltmarkt. Ausgenommen von der CO2-Steuer sind die Holzbrennstoffe, Solarwärme und die Wärmepumpen.

Prognose der Preissteigerung von Benzin und Diesel

Das Inkrafttreten der CO2-Steuer am 1. Januar 2021 hat sich unmittelbar an der Zapfsäule bemerkbar gemacht. In dieser Tabelle ist die prognostizierte Verteuerung pro Liter Benzin und Diesel dargestellt. Der jährliche Preisanstieg wurde anhand der Preisangabe des Bundesfinanzministeriums von 18 Cent für Liter Benzin und 20 Cent für Liter Diesel für das Jahr 2025 ermittelt.

Jahr Preis (netto) CO₂/Tonne[1] Preisanstieg/Liter Benzin Preisanstieg/Liter Diesel
kumuliert jährlich kumuliert jährlich
2020 -
2021 25 Euro 8,1 Cent + 8,1 Cent 9 Cent + 9 Cent
2022 30 Euro 9,8 Cent + 1,7 Cent 10,9 Cent + 1,9 Cent
2023 35 Euro 11,5 Cent + 1,7 Cent 12,7 Cent + 1,8 Cent
2024 45 Euro 14,7 Cent + 3,2 Cent 16,4 Cent + 3,7 Cent
2025 55 Euro 18 Cent[2] + 3,3 Cent 20 Cent + 3,6 Cent

Siehe auch

Referenzen