Duccio di Buoninsegna

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

(* um 1255 in Siena; † 1319 ebenda)

Italienischer Maler der sienischen Schule, Schüler des florentiner Malers Cimabue. Das früheste sichere Datum über sein Wirken ist 1285, wo er in Florenz arbeitete. Seit 1308 war er mit Anfertigung des großen Altarwerks für den Dom in Siena beschäftigt, das die thronende Madonna, von Engeln und Heiligen umgeben, darstellt. Trotz der fernen Zeit, in der Duccio di Buoninsegna lebte und wirkte, ist über ihn relativ viel bekannt. Nicht zuletzt durch zahlreiche, urkundlich erhaltene Strafverfahren gegen den Maler, was uns den Einblick in seine hitzige und sturrische Persönlichkeit erlaubt. Duccio malte zwar in byzantinischer Tradition, frischte jedoch den Stil durch lebendigere Darstellung der Menschen und Objekte auf.

Ausgewählte Werke


Pfad: Home / Geschichte / Listen / Maler / Duccio di Buoninsegna