Geoglyph

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

(griech. geos "Erde" und glyphein "ritzen" = "Erdzeichnung")

Kunst- oder Bauobjekte auf der Erde, die nur aus größeren Entfernungen (meist aus einer bestimmten Höhe) als solche wahrgenommen werden können. Bekannt sind Geoglyphen seit dem frühen Altertum. Die Bekanntesten davon sind die Nazca-Linien in der Nähe der peruanischen Stadt Nazca, die gigantische geometrische Figuren mit bis zu 20 km langen Linien darstellen. Auch heute noch bedienen sich einigen Künstler und Architekten der Wirkung von Geoglyphen aus der Luft bei der Planung ihrer Projekte. Dazu gehören auch die sogenannten Kornkreise.

Beispiele

<googlemap lat="-14.720556" lon="-75.150278" width="250" height="200" zoom="12" controls="none"></googlemap> <googlemap lat="51.5778" lon="-1.566389" width="250" height="200" zoom="17" controls="none"></googlemap>
Nazca-Linien in Peru White Horse Hill in Oxfordshire, England
<googlemap lat="25.117932" lon="55.130253" type="satellite" zoom="13" width="250" height="200" controls="none"></googlemap> <googlemap lat="51.022000" lon="-114.173183" type="satellite" zoom="16" width="250" height="200" controls="none"></googlemap>
Palm Islands, Dubai, VAE "Battalion Park", Calgary, Kanada



Siehe auch