HPV

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

(engl. human papilloma virus)

Humanen Papillomviren (HPV) ist eine Virengruppe, die beim Menschen zu Warzenbildungen führt und in einigen Fällen zu bösartigen Tumoren. In der Regel sind Harnweg- und Geschlechtsorgane (insbesondere Gebärmutterhalskrebs bei Frauen) betroffen. Übertragen wird das HPV durch Hautkontakt und Geschlechtsverkehr. Bei einer Geschlechtsverkehrsinfektion kann es zur Bildung von Genitalwarzen kommen. Um den Gebärmutterhalskrebs vorzubeugen, können sich junge Frauen gegen das HPV impfen lassen. Die Impfung muss allerdings vor dem ersten Kontakt mit dem Virus (d.h. vor dem ersten Geschlechtsverkehr) erfolgen!