Kanopen

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

Die Kanoppen waren im alten Ägypten Tongefäße, in denen bei der Mumifizierung die entnommenen Eingeweiden aufbewahrt wurden. Der Schutz der Eingeweiden unterstand den Horussöhnen. Amset war für die Leber zuständig, Duamutef für den Magen, Hapi für die Lunge und Kebechsenuef für die Gedärme. Das Herz beließ man in der Mumie. Dem Gehirn wurde bei dem Mumifizierungsprozess keine Bedeutung beigemessen. Das Organ wurde mittels Haken durch die Nase des Leichnams herausgezogen.


Pfad: Home / Glossar / Geschichte / Kanopen