Osteopathie (Alternativmedizin)

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

Osteopathie ist primär ein Begriff, der für unterschiedliche Knochenleiden steht (z.B. Glasknochenkrankheit oder Störungen infolge des Mineralstoffwechsels). In der Alternativszene wurde der Begriff Osteopathie vom US-amerikanischen Chirurgen Andrew Taylor Still (1828 - 1917) als komplementärmedizische Behandlungsform eingeführt, der die Annahme zugrunde lag, dass alle Krankheiten als Folge von Veränderungen der Knochen und Organe entstehen.

Der Osteopathie liegt eine, in sich geschlossene Annahme zugrunde, dass eine Vielzahl von Krankheiten auf "Blockaden" in Muskeln und Gelenken zurückzuführen sind, welche durch örtliche Stimulationen wieder "gelöst" werden können.

Siehe auch