Schmelzwärme

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

(auch Schmelzenergie oder Schmelzenthalpie)

Unter Schmelzwärme versteht man die Energie, die benötigt wird, um eine Materie aus dem festen in den flüssigen Aggregatzustand zu versetzen.

Formel

ΔQ = q · m
ΔQ = Schmelzwärme
q  = spezifische Schmelzwärme (siehe Tabelle)
m  = Masse

Spezifische Schmezwärme von einigen Elementen und Stoffen

Stoff Schmelzwärme (kJ/kg) Schmelzwärme (kJ/mol)
Aluminium 398 10,7
Antimon 163 19,8
Bismut 55 11,5
Blei 25 5,2
Brom 5,286
Chrom 314 16,3
Eis 333,5 6,01
Eisen 268 15,0
Gold 63 12,4
Kadmium 54 6,1
Kalium 63 2,5
Cobalt 260 15,3
Iridium 26,1
Kohlendioxid 180 7,9
Kupfer 205 13,0
Magnesium 373 9,1
Mangan 264 14,5
Natrium 113 2,6
Neon 0,34
Nickel 301 17,7
Paraffin 200 ... 240
Phosphor 21 0,7
Platin 100 19,5
Quecksilber 11,3 2,3
Sauerstoff 13 0,2
Schwefel 38 1,2
Silber 105 11,3
Silicium 1410,6 50,2
Wachs 176
Wasser 333,5 6,01
Wasserstoff 59 0,558
Wolfram 193 35,5
Zink 100 6,5
Zinn 59 7,0

Siehe auch