Stedinger

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

Gestadebewohner = "Uferbewohner" (stade = Ufer)

Im Mittelalter die aus sächsischen und friesischen Elementen gemischte Bevölkerung an der Weser im heutigen Oldenburg (Stedingerland). Wegen ihrem Ungehorsam gegenüber der Grafschaft und der Kirche sowie ihrer Autonomieansprüche wurden die Stedinger 1230 auf der Bremer Fastensynode zu Ketzern erklärt und mit dem Kirchenbann belegt. Die Stedinger unterlagen nach langjährigen Kämpfen mit den Erzbischöfen von Bremen 1234 einem Kreuzritterheer bei Altenesch.