Zisterzienser

Aus Wiki.sah
(Weitergeleitet von Zisterziensermönch)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Römisch-katholischer Orden, der 1098 von einer Gruppe von Benediktinermönchen unter der Leitung des Robert von Molesmes gegründet wurde. Der Name des Ordens geht auf das Stammkloster Cistercium (Cîteaux) bei Dijon zurück. Die Gemeinschaft unterwarf sich dem Ziel, streng nach den Ordensregeln zu leben, die Benedikt von Nursia 540 für seine Mönche aufgestellt hatte. Als Teil dieser Regeln befürworteten sie strenge Askese sowie Handarbeit und lehnten Einnahmen aus der Verpachtung von Ländereien ab. Seit 1112 verbreiteten sich die Zisterzienser durch Bernhard von Clairvaux (daher auch Bernhardiner) durch ganz Europa. Ordenstracht der Zisterzienser ist für das Kloster weiß mit schwarzem Skapulier, auf der Straße jedoch grau.

Die Zisterzienser beteiligten sich maßgebend an der Christianisierung der Slawen östlich der Elbe.