2023

Aus Wiki.sah
Version vom 18. Januar 2023, 14:30 Uhr von E.T. (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Die Schlüsselereignisse des Jahres 2023.

Januar

6. Dezember
Die USA, Frankreich und Deutschland beschließen nach gemeinsamer Absprache, leichte Panzer sowie Patriot-Luftabwehrsysteme an die Ukraine zu liefern. Die USA liefern Panzer vom Typ Bradley, Frankreich AMX-10 RC und Deutschland Marder-Schützenpanzer. Der deutsche Rüstungshersteller Rheinmetall hat noch rund 60 Panzer am Werk, die in recht kurzer Zeit ausgeliefert werden könnten. Bisher verweigerte die Bundesregierung die Lieferung von Panzern an die Ukraine.
18. Januar
In der ukrainischen Stadt Browary stürzt ein Hubschrauber ab. Mit an Bord befand sich der ukrainische Innenminister Denys Monastyrskyj, sein Vize Evgenij Jenin sowie der Staatssekräter des ukrainischen Ministeriums Juri Lubkowitsch. Alle Hubschrauberinsassen kamen beim Absturz ums Leben.