Ameisen

Aus Wiki.sah
Version vom 19. November 2018, 22:58 Uhr von E.T. (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Ameisen (Formicidea), Wespen und Bienen haben einen gemeinsamen Vorfahren, von dem sie sich in der Kreide trennten. Sie gehören zur Tierordnung Hautflügler. Termiten sind dagegen mit Schaben verwandt. Ameisen leben in engen Gemeinschaften, in denen jedes Mitglied klar definierte Aufgaben hat. Als Einzeltiere sind die Ameisen nicht überlebensfähig. Jedes Nest ist Teil einer größeren Kolonie. Die Tiere einer Kolonie kooperieren miteinander und bekämpfen sich nicht. Eine durchschnittliche Ameise bringt zwischen 7 und 10 Milligramm auf die Waage. Sie ist in der Lage, das 60-fache ihres Gewichts zu tragen. Ein durchschnittlicher 70 Kilo schwerer Mann, der nur das Einfache seines Gewichts tragen kann, müsste 4,2 Tonnen schleppen können, um mit der Ameise zu konkurrieren. Wenn man es aber genauer nimmt, handelt es sich bei den Ameisen um Arbeiterinnen (geschlechtlich unterentwickelte Weibchen). Vielleicht sollte man in Anbetracht dessen den Begriff "das zarte Geschlecht" neu überdenken.