COVID-19-Epidemie (Situation in Italien): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen
 
Zeile 130: Zeile 130:
 
, 219070, 30560
 
, 219070, 30560
 
, 219814, 30739
 
, 219814, 30739
 +
, 221216, 30911
 +
, 222104, 31106
 +
, 223096, 31368
 +
, 223885, 31610
 +
, 224760, 31763
 +
, 225435, 31908
 +
, 225886, 32007
 +
, 226699, 32169
 +
, 227364, 32330
 +
, 228006, 32486
 +
, 228658, 32616
 
</lines>
 
</lines>
  

Aktuelle Version vom 22. Mai 2020, 22:58 Uhr

 
Info zum SARS-CoV-2‎‎-Virus Situation weltweit Deutschland Italien USA

Italien hat sich nach China zum Zentrum der Pandemie entwickelt. Besonders der Norden Italiens ist hart betroffen. Mit 5476 Toten seit dem Ausbruch der Pandemie (Stand 22. März 2020) musste bereits die italienische Armee zum Abtransport der Toten eingesetzt werden. Die Krematorien sollen auf Hochtouren laufen.

Unter den Toten ist ein überwiegender Anteil mit Vorerkrankungen, meist Hypertonie und Diabetes mellitus. Auch sind deutlich mehr Männer als Frauen unter den Verstorbenen vertreten.

Rund zehn Prozent aller COVID-19-Fälle in Italien müsste künstlich beatmet werden.

Einigen Experten zufolge kann die hohe Ansteckungsrate und Letalität in Italien auf schlecht beheizbare Wohnungen und Häuser im Winter und in der Übergangszeit zurückgehen. Die Räumlichkeiten wurden selten bis gar nicht durchlüftet, um Energie zu sparen. Das sind ideale Bedingungen für die Verbreitung des Virus. Zudem unterstützen die Verbreitung des Erregers die traditionell große Familien in Italien und die häufige Form der Begrüßung, bei der sich Menschen umarmen und küssen.

COVID-19 Outbreak Cases in Italy (Density).svg


Legende:

1 - 9
10 - 99
100 - 499
500 - 999
1.000 - 9.999
über 10.000

Sterblichkeitsrate nach Alter

Alter (Jahre) Sterblichkeit (%)
über 80 13,2
70-79 6,4
60-69 2,5
50-50 0,2
40-49 0,1
30-39 0
20-29 0
10-19 0
0-9 0

Quelle:[1]

Quellennachweise