Faschismus

Aus Wiki.sah
Version vom 12. August 2022, 15:33 Uhr von E.T. (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Faschismus (aus dem ital. fascio "Bund") stellt eine Staatsform, die auf Basis einer ideologisch geprägten Volkseinheit fußt, geeint in einem mindestens autokratisch regierten Staat. Die Volkseinheit untersteht einer starken Führerfigur. Der Machtapparat ist in einem faschistischen System stark hierarchisch aufgebaut. In der Politik und im breiten gesellschaftlichen Konsens herrscht nur eine von oben vorgegebene Doktrin. Andersdenkende werden nicht toleriert und meist verfolgt. Ein Mehrparteisystem und Opposition fehlen entweder ganz oder werden auf politischer Bühne zum Schein bewahrt. Die Gesellschaft ist stark militaristisch geprägt.

Italien unter Mussolini verkörperte den klassischen Faschismus. Die zentralen Ideen der italienischen Faschisten war die Wiederherstellung der ursprünglichen Gebiete und die Wiedergeburt der Größe des Imperiums. Mussolini war von der Idee besessen, "das dritte Rom" auferstehen zu lassen.

Es gibt einige Definitionen von Faschismus. Nachfolgend sind Punkte aufgeführt, die für Faschismus typisch sind:

  • Diktatorischer Führungsstil.
  • Totalitärer Staat übt harte Reglementierung auf die Gesellschaft und die Wirtschaft aus.
  • Individualismus wird nach und nach durch Kollektivismus und Staatlichkeit verdrängt.
  • Einigkeit und Übereinstimmung der Gedanken. Andersdenkende werden verfolgt.
  • Zensur und totale Kontrolle über Massenmedien.
  • Aushebelung der Bürgerrechte und Freiheiten.
  • Liberale und kommunistische Ideen werden verteufelt und verboten.
  • Ultranationalismus oder Nazismus können ein Teil der Ideologie sein, können aber auch fehlen. Das sind keine Marker des Faschismus.
  • Bestimmte Symbolik und Attributik, die die Ästhetik der Staatsideologie widergeben.
  • In der Sprache werden Begrifflichkeiten und Bedeutungen neu definiert.
  • Ideologie im Rahmen einer militaristischen Bewegung.
  • Krieg.

Faschismusdefinition nach Umberto Eco

Der italienische Schriftsteller und Philosoph Umberto Eco formulierte 14 Punkte, die in intellektuellen Kreisen als die exakte Definition von Faschismus gelten:

Faschismus ist Staatskult und Unterdrückung des Individualismus aus eigenen Interessen.

In einem faschistischen Staat gehört die Macht nicht dem Volk, sondern einer kleinen Gruppierung, die die Macht unter sich teilt und erhält.