Kladogramm

Aus Wiki.sah
Version vom 10. Januar 2019, 19:12 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge) (linkfix)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

(griech. kládos "Ast")

Von dem deutschen Evolutionsbiologen Willi Hennig in den 1950er/1960er Jahren entwickelte Methode der biologischen Systematik, um eine Klassifizierung von Arten anhand der zeitlichen Reihenfolge ihrer Entstehung in der Stammesgeschichte vorzunehmen. Im Unterschied zu evolutionären Stammbäumen, sind alle Abzweige dichotom, alle Abspaltereignisse werden gleich gewichtet, es gibt keine absolute Zeitachse. Mit einem Kladogramm lässt sich die Verwandschaft zwischen den Arten besser darstellen, ohne dabei eine Art in Mittelpunkt stellen zu müssen.

Das Gebiet, das sich innerhalb der Evolutionsbiologie mit der Systematik der Arten mittels Kladogrammen beschäftigt, wird Kladistik genannt.

Verschiedene Formen von Kladogrammen

   ,--- Käfer
   |
---+   ,--- Wespen, Bienen, Ameisen
   |   |
   `---+   ,--- Schmetterlinge, Motten
       |   |
       `---+
           |
           `--- Fliegen



 mein      mein     mein          
 Großonkel Onkel    Bruder     Ich  
        \       \       \      /
         \       \       \    /
          \       \       \  /
           \       \       \/ mein Vater
            \       \      /
             \       \    /
              \       \  /
               \       \/mein Großvater
                \      /
                 \    /
                  \  /
                   \/mein Urgroßvater