Lügendetektor

Aus Wiki.sah
Version vom 4. Dezember 2020, 17:38 Uhr von E.T. (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Ein Lügendetektor

Ein Lügendetektor (auch Polygraph) ist ein Gerät zur Überprüfung des Wahrheitsgehalts einer Aussage, mit dem man den Blutdruck, Puls, psychogalvanische Hautreaktion und Atmung der befragten Person misst und das wahr/unwahr einer Aussage interpretiert. Die zugrunde liegende Annahme, dass jede Person mit gleichem körperlichen Stress reagiert, wenn sie lügt, kann aus wissenschaftlicher Sicht nicht bekräftigt werden.

"Lügendetektoren messen keine Lügen, sondern verschiedene Reaktionen, die auf Nervosität oder andere Emotionen zurückzuführen sind."[1] Das kann bei nervösen Probanden zu Fehleinschätzungen ihrer Aussagen führen. Da das Gerät keine fest definierten Zahlen ausgibt, bleibt ebenso viel Spielraum für Vorurteile frei. Auch sind Fälle von Manipulierbarkeit des Lügentests bekannt.

Aus den genannten Gründen muss der Lügendetektortest einer pseudowissenschaftlichen Disziplin zugerechnet werden.

Siehe auch

Quellennachweise