Masern

Aus Wiki.sah
Version vom 10. November 2020, 23:09 Uhr von IPro (Diskussion | Beiträge) (Interessante Fakten)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
An dieser Stelle wird eine Infektionserkrankung stichpunktartig beschrieben. Dieser Artikel darf nicht dazu dienen, Diagnosen aufzustellen und Selbstbehandlungen durchzuführen. Die hier zusammengetragenen Informationen sollen lediglich einen groben Überblick über die beschriebene Krankheit bereit stellen. Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.


Masern


Masern
Beschreibung
Wissenschaftlicher Name: Morbilli
Klassifikation nach ICD-10: B05
B05.0 Masern, kompliziert durch Enzephalitis

B05.1 Masern, kompliziert durch Meningitis
B05.2 Masern, kompliziert durch Pneumonie
B05.3 Masern, kompliziert durch Otitis media
B05.4 Masern mit Darmkomplikationen
B05.8 Masern mit sonstigen Komplikationen
B05.9 Masern ohne Komplikation

Erreger
Erregertyp: Virus
Auslöser: Masernvirus
Krankheitsverlauf
Inkubationszeit: 10 bis 14 Tage
Symptome: Entzündung der Schleimhäute des Atemtraktes und der Augenbindehäute, Fieber bis 41 °C, Übelkeit, Halsschmerzen und Kopfschmerzen
Diagnose: Klinisches Bild und Antikörpernachweis im Blut.
Verlauf: Akut mit hohem Fieber und teilweise juckendem Hautauschlag.
Therapie: Keine spezifische Therapie. Bettruhe und viel Flüssigkeitszufuhr.
Impfung: Masern-Mumps-Röteln-Windpocken-Impfung (MMRV-Impfstoff). Zwei Impfungen: (1) bei Kindern zwischen dem vollendeten 11. und 14. Lebensmonat und (2) bei Kindern im Alter zwischen 15 bis 23 Monaten.
Komplikationen: Meningitis, Lungenentzündung (mit steigendem Alter schwerwiegender)
Letalität: In den Industrieländern mit hohem medizinischem Standard gegen 0.
Ansteckung: Tröpfcheninfektion (hochansteckend)
Verbreitung: Weltweit. Die WHO setzte sich zum Ziel, die Masern weltweit auszurotten.
Bemerkungen


Interessante Fakten

  • Das Masernvirus ist vermutlich im 11. oder 12. Jahrhundert n. Chr. evolutionär aus dem Rinderpestvirus hervorgegangen (Zoonose).
  • Auf dem amerikanischen Kontinent sind Masern bis auf wenige importierte Fälle praktisch ausgerottet.
  • Nach der Entdeckung Amerikas starb ein großer Teil der einheimischen Bevölkrerung an Masernepidemie (und anderen Infektionskrankheiten), da sie keine Immunität gegen die Erreger besaß.

Quellennachweise