Sie sind hier: Startseite >> Astronomie >> Zahlen und Fakten
Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Regenerative Energien
Werbung
 
Astronomie
Astronomie
· News
· Astrofotografie
· Referate
· Quiz
· Zahlen und Fakten
 :: Astronomie (Zahlen+Fakten) ::
 

[Astronomie] [Biologie] [Geografie] [Gesellschaft] [Kritisches Denken] [Umweltschutz]


Quasare
 
Quasar ist ein Akronym für quasi stellar, d.h. sternähnliche Objekte. Quasare setzen enorme Energien frei. Sie besitzen eine Leuchtkraft von mehreren Milliarden Sternen, konzentriert auf eine winzig kleine Region, oft nicht größer als unser Sonnensystem. Manche von ihnen leuchten so hell wie tausend Supernovaexplosionen zusammengenommen. >>>
Raumfahrt
 
Ein kiloschweres Paket in eine nahe Erdumlaufbahn zu bringen kostet heute ungefähr wie ein Kilogramm Gold. >>>
Saturn
 
Saturn hebt sich deutlich von den anderen Planeten des Sonnensystems ab durch seine ausgeprägte Ringstruktur. Zwar weisen alle Gasplaneten des Sonnensystems Ringe auf, die teilweise erst vor kurzem entdeckt wurden, aber sie sind bei weitem nicht so ausgeprägt wie die von Saturn. >>>
Schwarze Löcher
 
Schwarze Löcher sind kosmische Objekte, deren Existenz die Allgemeine Relativitätstheorie vorhersagt. Sie entstehen bei dem Gravitationskollaps massiver kosmischer Objekte, fast ausschließlich bei Supernovaexplosionen. >>>
Sirius
 
Sirius, auch Hundsstern (im Sternbild Großer Hund) ist mit -1,46 mag der hellste Stern am Himmel. Sirius ist ein Doppelsternsystem, das aus dem größeren Sirius A und dem Begleitstern Sirius B gebildet wird. Sirius A ist ein Stern der Hauptreihe mit dem Spektraltyp A0. Er hat eine 2,4-fache Sonnenmasse, etwa 1,8 mal größeren Durchmesser und eine 26-fache Leuchtkraft. Seine Oberflächentemperatur liegt bei 10.000 °K. Sirius ist 8,8 Lichtjahre von uns entfernt. Wäre er lediglich so groß und so hell wie die Sonne, also ein GII-Stern, würde er sich in einer Entfernung von nur 0,5 Lichtjahren befinden. >>>
Sonne
 
Die Sonne ist ein gewöhnlicher G2-Stern der Hauptreihe im Hertzsprung-Russell-Diagramm. Mit ca. 1.4 Mio. km im Durchmesser und 5.800 K Oberflächentemperatur (über 15 Mio. K im Kern) ist die Sonne ein recht durchschnittlicher Stern in der Galaxis. >>>
Sonnensystem
 
Kurz vor der Entstehung des Sonnensystems, muss in der Nähe eine Supernovaexplosion stattgefunden haben. Dafür spricht das in den auf die Erde gestürzten Meteorite gefundene Sauerstoffisotop O16. O16 entsteht ausschließlich in Supernova-Explosionen. Aus den Isotopenmessungen von Magnesium können wir schließen, dass sich der Supernovaausbruch unmittelbar vor der Entstehung des Sonnensystems ereignete. >>>
Sterne
 
Der größte Stern in der Galaxis ist vermutlich μ-Cephei im Sternbild Cepheus (der König). Sein Durchmesser ist schätzungsweise 2.400-mal größer als der der Sonne. Bei dieser Größe hätte der μ-Cephei einen Durchmesser von 3.360 Millionen Kilometer und würde weit über die Uranusumlaufbahn hinausreichen. Trotz dieser enormen Ausdehnung besitzt der Riese etwa die 20-fache Sonnenmasse. >>>

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass der Mond den größten Krater im Sonnensystem besitzt? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." Ludwig Andreas Feuerbach 
 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de