Sie sind hier: Startseite >> Astronomie

Neutronensterne

Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Regenerative Energien
Werbung
 
Astronomie
Astronomie
· News
· Astrofotografie
· Referate
· Quiz
· Zahlen und Fakten

Neutronensterne sind Überbleibsel von Supernovae, massenreichen Sternen, die ihren Vorrat an Wasserstoff verbraucht haben und sich mit einer gewaltigen Explosion verabschieden. Dabei wird die äußere Schale abgesprengt, und der Kern kollabiert in sich zusammen auf eine Größe zwischen 10 bis 20 km, bei einer Masse, die ungefähr der unserer Sonne entspricht. Die Dichte steigt dementsprechend um das 50 Billionenfache. Durch den Kollaps beschleunigt sich die Drehung des Neutronensterns, etwa so wie eine Eisläuferin sich schneller dreht, wenn sie die Arme an den Körper zieht. Sich drehende Neutronensterne - Pulsare stoßen Signale mit der Regelmäßigkeit einer Atomuhr aus.

Es sind etwa 1000 Pulsare in unserer Galaxie bekannt, zwei in der großen Magellan'schen Wolke. Der schnellste davon, ein Pulsar mit dem Namen PSR B1937+21 hat eine Rotationsperiode von 0.00155780644887275 sec oder 642 mal in der Sekunde um die eigene Achse.

 
Krebsnebel Pulsar Vela
Der bekannteste aller Pulsaren ist der Krebsnebel M1 im Sternbild Taurus. Der Krebsnebel ist das Überbleibsel eines Sterns, der als Supernova am 4. Juli im Jahr 1054 n. Chr. explodierte und von chinesischen Astronomen beobachtet wurde. Der Pulsar in dem Nebel, der 1968 von Astronomen entdeckt wurde, dreht sich 30 mal pro Sekunde um die eigene Achse. Der Pulsar Vela ist 800 Lichtjahre von der Erde entfernt und entstand vor über 10.000 Jahren bei einer Supernovaexplosion. Der Stern rotiert 11 mal in der Sekunde um die eigene Achse.

siehe auch: Kurzreferat Neutronensterne


Zuletzt geändert: 14. January 2009

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Wussten Sie schon,
dass der Mond den größten Krater im Sonnensystem besitzt? 
Regenerative Energien
Aphorismen
"Viele Menschen verlieren ihren Verstand nur darum nicht, weil sie keinen haben." Balthasar Gracián 

impressum | kontakt | disclaimer |

© by Science@home.de