Brennwertkessel

Aus Wiki.sah
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Unter einem Brennwertkessel versteht man einen Kessel, der neben dem eigentlichen Heizwert des befeuerten Energieträgers (Brennwert) auch einen Teil in der Abwärme enthaltenen Energie nutzt. Bei den Brennwertkesseln wird der Wirkungsgrad durch die Nutzung der Kondensationswärme im Abgas erhöht. Das hat zur Folge, dass die relativ kühlen Abgase in der Abgasleitung zur Kondensatbildung führen. Die alten, ungedämmten Schornsteine sind deswegen für die Brennwertkessel ungeeignet. Darüberhinaus haben die stark abgekühlten Gase wenig Auftrieb und müssen deshalb über einen Ventilator durch das Abgasrohr abgeführt werden. Damit der sauere Kondensat keine korrosionsschäden oder Versottung verursacht, muss ein bestehender Kaminschacht mit einem temperaturbeständigen Kunststoff- oder Edelstahlrohr ergänzt werden.


Pfad: Home / Glossar / Technik / Brennwertkessel