Liste des UNESCO-Welterbes in Europa

Aus Wiki.sah
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält die UNESCO-Kultstätten in Europa.[1]

Legende
  • Die Zahl am Anfang jeder Zeile bezeichnet das Aufnahmejahr der Stätte in die Welterbeliste.
  • Stätten des Weltkulturerbes sind mit einem „K“, Stätten des Weltnaturerbes mit einem „N“ markiert.
  • Denkmäler, die sowohl dem Weltkultur- als auch dem Weltnaturerbe angehören, tragen ein „K/N“.
  • Welterbestätten, die die UNESCO als besonders gefährdet einstuft, sind zusätzlich mit einem „(R)“ gekennzeichnet (Rote Liste des gefährdeten Welterbes).


A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

A

Albanien

Andorra


B

Belgien

Bosnien und Herzegowina

Bulgarien

Die Festungsanlage von Nessebar


D

Dänemark

DeutschlandDeutschland Deutschland

Die Wieskirche
Der Kölner Dom
1 Die UNESCO strich dieses Gebiet am 25. Juni 2009 von der Liste des Welterbes, da der Bau der Waldschlößchenbrücke durch das Elbtal nicht eingestellt worden war. Es handelt sich – nach dem Wildschutzgebiet in der Wüste Omans 2007 – um die zweite Streichung eines Welterbes von der UNESCO-Liste.[3]


E

Estland


F

Finnland


Frankreich

Siehe auch: Liste des UNESCO-Welterbes (Afrika) und Liste des UNESCO-Welterbes (Asien und Ozeanien)

G

Griechenland


I

Irland

Island

Italien


K

Kroatien


L

Lettland


Litauen

Luxemburg

  • 1994 – K – Altstadtviertel und Festungen von Luxemburg


M

Malta

Mazedonien

  • 1979 – K/N – Stadt Ohrid mit dem See und der Umgebung

Moldawien

Montenegro


N

Niederlande

Norwegen


O

Österreich


P

Polen

Portugal


R

Rumänien


Russland (Europäischer Teil)

S

San Marino

Schweden


Schweiz

Serbien 2

2 Da der Status des Kosovo umstritten ist, werden die Welterbestätten des Landes in der UNESCO-Liste unter Serbien geführt.

Slowakei

Slowenien

Spanien


T

Tschechien

Türkei

U

Ukraine

Ungarn


V

Vatikanstadt

Vereinigtes Königreich

W

Weißrussland


Einzelnachweis

  1. Basiert auf dem Wikipedia-Artikel des UNESCO-Welterbes (Europa)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Die offizielle Verleihung erfolgte am 10. September 2011 im schweizerischen Neuchâtel.
  3. Dresdner Elbtal verliert Weltkulturerbe-Status