Liste der zugelassenen Konservierungsstoffe

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

Liste der in der Europäischen Union zugelassenen Lebensmittelzusatzstoffe[1]. Stand: Oktober 2014.

E-Nr. Konservierungsstoff Natürliches Vorkommen Wirkung
E200 Sorbinsäure Enthalten in den Früchten der Eberesche/Vogelbeere Hemmt das Wachstum von Hefen, Schimmelpilzen und einigen Bakterien
E202 Kaliumsorbat
(Salze der Sorbinsäure E200)
- wie E200
E203 Caliumsorbat
(Salze der Sorbinsäure E200)
- wie E200
E210 Benzoesäure Enthalten in Preiselbeeren, Heidelbeeren und vielen anderen Früchten Hemmt in sauren Lebensmitteln das Wachstum von Hefen und Bakterien
E211 Natriumbenzoat
(Salze der Benzoesäure E210)
- wie E210
E212 Kaliumbenzoat
(Salze der Benzoesäure E210)
- wie E210
E213 Calciumbenzoat
(Salze der Benzoesäure E210)
- wie E210
E214 4-Hydroxybenzoesäureethylester - Hemmt das Wachstum von Hefen und Schimmel.
E215 Natrium-4-Hydroxybenzoesäureethylester - Hemmt das Wachstum von Hefen und Schimmel.
E219 Natrium-4-Hydroxybenzoesäuremethylester - Hemmt das Wachstum von Hefen und Schimmel.
E220 Schwefeldioxid - Schweflige Säure und deren Salze wirken gegen Hefen, Pilze und Bakterien. Sie reagieren auf verschiedene Weise mit vielen Lebensmittelinhaltsstoffen und wirken beispielsweise dem Abbau von Farbstoffen, Vitaminen und Aromen durch Sauerstoffeinfluss entgegen.
E221 Natriumsulfit - wie E220
E222 Natriumhydrogensulfit - wie E220
E223 Natriumdisulfit - wie E220
E224 Kaliumdisulfit - wie E220
E226 Calciumsulfit - wie E220
E227 Calciumhydrogensulfit - wie E220
E228 Kaliumhydrogensulfit - wie E220
E231 Orthophenylphenol - Oberflächenbehandlung von Zitrusfrüchten.
E232 Natriumorthophenylphenol - wie E231
E234 Nisin Natürlich vorkommendes Antibiotikum Wirkt gegen die gefährlichen Clostridien und eine Reihe von anderen Bakterien in der Milch- und Käseherstellung.
E235 Natamycin Ein in Schimmelpilzen vorkommendes Antibiotikum Gegen Hefen und Schimmelpilze, jedoch nicht gegen Bakterien.
E239 Urotropin - Gegen Bakterien, jedoch kaum gegen Hefe und Schimmelpilze.
E242 Dimethyldicarbonat (DMDC) - Tötet Mikroorganismen in kurzer Zeit. Wird bei Getränkeabfüllung verwendet.
E243 Ethyllaurylarginat (LAE) - Verhinderung des Wachstums schädlicher Mikroorganismen.
E249 Kaliumnitrit - Nitrite töten verschiedene Bakterienarten, unter anderem Clostridium botulinum, das das hochgiftige Botulinumtoxin produziert. Kommt beim Pökeln in Einsatz.
E250 Natriumnitrit - wie E249
E251 Natriumnitrat - Salpeter zum Pökeln. Tötet verschiedene Bakterien, insbesondere Clostridium botulinum, den Botulismus-Erreger.
E252 Kaliumnitrat - wie E251
E260 Essigsäure Natürlich vorkommende organische Säure. Senkt den pH-Wert in Lebensmitteln und hemmt so das Wachstum von Hefen und Bakterien.
E261 Kaliumacetat
(Salze der Essigsäure E260)
- Säureregulator. Mildert den starken saueren Geschmack ab.
E262 Natriumacetat
Natriumdiacetat
- wie E262
E263 Calciumacetat - wie E262
E270 Milchsäure Kommt in der Natur überall als Nebenprodukt von Stoffwechselvorgängen vor. Senkt den Säuregrad der Lebensmittel und wirkt gegen anaerobe Bakterien. Wird als Säuerungsmittel in Getränken und Süßwaren eingesetzt.
E280 Propionsäure Kommt in der Natur in einigen ätherischen Ölen vor. Propionsäure und deren Salze wirken gegen bestimmte Bakterien-, Hefe- und Schimmelarten. Nur zur Konservierung von abgepacktem Schnittbrot und anderen Backwaren.
E281 Natriumpropionat
(Salze der Propionsäure E280)
- wie E280
E282 Calciumpropionat
(Salze der Propionsäure E280)
- wie E280
E283 Kaliumpropionat
(Salze der Propionsäure E280)
- wie E280
E284 Borsäure - Zugelassen ausschließlich für echten Kaviar.
E285 Natriumtetraborat
(Salze der Borsäure E284)
- wie E284
E290 Kohlendioxid Eine der häufigsten Verbindungen in der Natur. Als Kohlensäure, Treib- und Packgas.
E296 Äpfelsäure Natürlich vorkommende Fruchtsäure. Verhindert bei geschnittenem Obst und Gemüse die Braunverfärbung.
E297 Fumarsäure Natürlich vorkommende Fruchtsäure. Säuerungsmittel
E1105 Lysozym Wird in Körpern von höheren Lebewesen gebildet. Zerstört das Eiweiß von bestimmten Mikroorganismen in ihren Zellwänden.


Siehe auch

Fußnoten


Schlüsselwörter