Merowinger

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

Merowinger (Merovinger), das Geschlecht der ältesten fränkischen Könige, nach dem um die Mitte des 5. Jahrhunderts regierenden Meroväus (Merowech) benannt. Die bedeutendsten sind: Chlodwig I. (481 - 511), dessen Enkel Chlothar I. (558 - 561) und dessen Enkel Chlothar II. (613 - 628). Unter seinen Nachkommen verloren die Merowinger, durch blutige Familienkriege geschwächt, die Macht an ihre Hausmaier (Major domus) aus dem Geschlecht der Karolinger. Der letzte Merowinger, Childerich III., wurde 752 von Pippin dem Kleinen abgesetzt.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Merowinger aus dem Brockhaus' Kleinen Konversations-Lexikon aus dem Jahr 1911. Beachtet bitte, dass diese Information aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts stammt. Sie könnte inzwischen veraltet sein.



Pfad: Home / Glossar / Geschichte / Merowinger