Michael Echter

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

(* 5. März 1812 in München; † 4. Februar 1879 ebenda)

Deutscher Maler. Wurde auf der Münchener Akademie u.a. von G. Heß, Ch. Zimmermann, Schnorr und Ollivier ausgebildet. 1847 begleitete er Kaulbach nach Berlin, um ihn bei Ausführung der Gemälde im Neuen Museum zu unterstützen. 1860 vollendete er für das Maximilianeum in München die Ungarnschlacht auf dem Lechfeld 955, dann den Vertrag von Pavia an der Außenseite des Maximilianeums und Friedrich Rotbarts Vermählung mit Beatrix von Burgund sowie das Begräbnis Walters von der Vogelweide im bayrischen Nationalmuseum in München. Zu seinen bedeutendsten Schöpfungen gehören die Telegraphie und der Eisenbahnverkehr, in der Abfahrtshalle des Münchener Hauptbahnhofs.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Michael Echter aus dem Meyers Großen Konversations-Lexikon aus dem Jahr 1905. Beachtet bitte, dass diese Information aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts stammt. Sie könnte inzwischen veraltet sein.


Malpalette.png Werke

Die Werke von Michael Echter bei digiArt


Pfad: Home / Geschichte / Listen / Maler / Michael Echter