Seneschall

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

(althochdeutsch siniscalh (von scalc "Knecht" und dem gotischen Adjektiv sins "alt"), mittellatein seniscalcus, französisch Sénéchal)

auch Seneschalk. Wörtlich: ältester Diener, Haushofmeister. Ursprünglich der Diener, dem die Oberaufsicht über den Hofhalt des fränkischen Königs oblag, in der Folge der höchste Würdenträger von Frankreich, der zugleich die Oberaufsicht über das Haus des Königs und die Finanzen, die Führung des Heeres und die Macht hatte, im Namen des Königs Recht zu sprechen. Im Spätmittelalter kam Seneschall in der Bedeutung als Führer der Ritterschaft vor.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Seneschall aus dem Meyers Großes Konversations-Lexikon aus dem Jahr 1909. Beachtet bitte, dass diese Information aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts stammt. Sie könnte inzwischen veraltet sein.